Donnerstag, 31. Mai 2012

Musikalischer Nachmittag

Seit mittlerweile 7 Jahren nimmt unser Großer(13) Klavierunterricht, der Kleine (9)  ist vor 4 Jahren eingestiegen. Im Laufe der Zeit konnten wir vier weitere befreundete Kinder an unsere Klavierlehrerin vermitteln. So hat sich vor ein paar Jahren die schöne Tradition entwickelt, zweimal im Jahr, vor den Sommerferien und vor Weihnachten, reihum ein Klaviervorspiel zu veranstalten, zu dem alle Eltern, Großeltern und manchmal auch Freunde kommen. Natürlich sitzt nicht jeder Ton, das ist aber auch gar nicht schlimm, denn wir sind ja `unter uns´. Die Kids haben Spaß und darauf kommt es ja schließlich an! Es gibt Kaffee und Kuchen, es wird viel gequatscht und gelacht, die Kinder spielen den restlichen Nachmittag.

Leider, leider zieht unsere Klavierlehrerin nun in eine andere Stadt, so dass wir gestern bei uns unser letztes Klaviervorspiel genießen durften. Zur Verabschiedung bekam die Lehrerin neben einem wagenradgroßen Strauß Pfingstrosen (warum habe ich den nicht fotografiert??) natürlich noch eine selbstgemachte Karte. Ich habe mich erstmals an eine sogenannte Ziehkarte gewagt und ehrlich gesagt war das gar nicht so schwer wie ich dachte.


Wie man sieht, bin ich immer noch fleißig bei der Resteverwertung und stanze, was das Zeug hält!



Auf die linke Innenseite haben wir zur Erinnerung ein Gruppenfoto der Klavierschüler geklebt, rechts haben sich die Kinder mit ein paar persönlichen Worten verabschiedet. Schnief...schon schade, dass diese schöne Zeit nun zu Ende geht. Wir wünschen unserer Klavierlehrerin, die bald auch ihr zweites Baby erwartet, und ihrer Familie für die Zukunft alles, alles Gute!

So, genug der Sentimentalitäten! Wer spontan Zeit und Lust hat, am kommenden Samstag an unserem Workshop `Geschenke aus der Küche´ teilzunehmen - wir haben noch ein Plätzchen frei!

Liebe Grüße, Dina




Kommentare:

  1. Hallo liebe Dina,
    oh dass hört sich aber nach einem netten & musikalischen Nachmittag an den ihr da gestern verlebt habt. Deine Karte ist wunderschön. Ich habe bisher auch noch nicht solch eine Kartenvarianten ausprobiert, muss ich jetzt unbedingt mal machen. Eignet sich wirklich sehr um auf der einen Seite ein Foto zu kleben. Die Blümchen und die Zusammensetzung der Farben einfach schön. Sieht absolut gar nicht nach Resteverwertung aus. Wir gehen halt sparsam mit unseren Kostbarkeiten um;-)
    VLG & noch einen schönen Tag!
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dina,
    die Karte ist aber echt schön geworden! Tolle Farben und so schön frisch und klar. Ganz mein Geschmack. Eure Klavierlehrerin wird sich sicher sehr gefreut haben.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dina

    Oh diese schönen Farben, die gefallen mir ausgesprochen gut.Das Kärtchen kannst du auch gerne mir schicken für den Fall das du noch mehr Reste übrig hast *Lach*
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dina,
    die Karte mit den ganzen Blüten ist wirklich sehr schön geworden. Schöne Farben hast Du miteinander kombiniert. Die Ziehkarte habe ich auch schon mal ausprobiert und ist wirklich gar nicht so schwer. Aber das stelle ich immer wieder bei den meisten Karten fest. Was am Anfang total kompliziert aussieht ist meistens realtiv einfach.
    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Zusammen mit dem Foto,den persönlichen Worten ist die schöne Karte zu etwas ganz besonderen geworden die bestimmt eurer Klavierlehrerin in bester Erinnerung bleiben wird. Und wenn deine beiden Jungs mal echte Stars werden, dann hat sie den "Beweis" das sie dazu beigetragen hat.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  6. Blüten verzaubern doch jede Karte!
    Liebe Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das ist ein wunderbares Blütenmeer! Das möchte ich auch mal ausprobieren, so eine tolle Inspiration :-)
    Liebe Grüsse, Ursina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!