Montag, 11. Februar 2013

Hearts a flutter und köstliche Cupcakes

Jetzt melde ich mich doch mal zwischendurch...Ich kann es mir einfach nicht verkneifen, mein neues Lieblings-Cupcake-Rezept mit euch zu teilen!! 

Am Samstag habe ich für meine Freundinnen ein kleines Frühstück veranstaltet und dazu einige neue Rezepte ausprobiert. Außerdem möchte ich mich in dieser Woche dem tollen Produktpaket `Hearts a flutter´ (bestehend aus Stempelset und passenden Stanzformen) widmen. Und zwar nicht nur als Valentinsset, sondern ich möchte euch zeigen, dass man es zu vielen verschiedenen Gelegenheiten nutzen kann. Den Anfang machen meine Teller-Goodies von Samstag. Als Anregung hat mir der zauberhafte Convention-Swap meiner Kollegin Anne gedient. Ich habe allerdings die Maße verändert und das Tütchen aus weißem Glanzkarton gefertigt. Gefüllt ist es mit einem Mon Cherie (nicht, weil ich die so gerne mag, sondern weil sie PINK sind und pink war bei dem Frühstück die gesamte Deko, von den Blumen über die Cupcake-Förmchen bis zu den essbaren Erdbeerschokolade-Herzen auf der espressofarbenen Tischdecke).


Nun aber endlich zum Backrezept. In einer älteren Ausgabe der Zeitschrift `Cupcake-Heaven´ habe ich das Rezept für diese Zitronen-Cupcakes gefunden:


In das Topping kommt Lemon Curd, dieser köstliche britische Zitronencreme-Aufstrich, das macht es weniger süß, dafür aber schön fruchtig-zitronig. Den LemonCurd gibt´s fertig zu kaufen oder ihr macht ihn selbst, falls ihr den Wundertopf TM 31 habt.

Für den Teig braucht ihr (bei 180°C ca. 20-25 min backen):
110g Butter
125g feinster Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier
175g Mehl (gesiebt)
2 TL Backpulver
100ml saure Sahne
fein geriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Für das Topping verrührt ihr
110g weiche Butter mit
250g Puderzucker und gebt dann
100g Lemon Curd dazu (ich habe viel mehr genommen, das entscheidet ihr am besten nach Geschmack!)

Ich lasse das Topping erst eine Weile kühl stehen, dann ist es nicht mehr so weich und lässt sich mit dem Spritzbeutel besser auf die abgekühlten Cupcakes geben. Ich bin gespannt, wie´s euch schmeckt!!

Ich hatte euch doch schon von der neuen Ausgabe der `Lecker Bakery´ vorgeschwärmt, richtig? Daraus habe ich die `Red Berry Crumble Bars´ ausprobiert und was soll ich sagen? Super einfach und super lecker! Man kann sie auch gut ein wenig im Voraus backen, das schadet gar nicht. Unten Streuselteig, darüber fertige Rote Grütze aus dem Kühlregal und darauf wieder Streusel - das ist schon das ganze Geheimnis. Probiert es aus!!



Mein Großer ist zwar so richtig krank wie so viele im Moment (Wie gemein ist das denn?? Schulfrei und dann krank?!), aber wir genießen trotzdem gemeinsam das süße Nichtstun. Da wir eh nicht die großen Karnevalsfans sind, freuen wir uns gerade darauf immer am meisten!

Dann werde ich jetzt mit meinen Lieben mal wieder gepflegt rumgammeln...
Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Oh Dina, deine Verpackungen sind einfach zu schön geworden! EInfach Klasse...und wegen den tollen Fotos von den Leckereien....du bist so gemein, bin doch grad auf Diät und dann muss ich mir so was leckeres anschauen :o)
    GLG
    TAscha

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, die schauen allesamt lecker aus...muss mir mal die Zeitschrift besorgen, wenn da so viele Leckereien drin sind! Die cupcakes toppers sind auch entzückend,lg petrissa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dina,
    was für superschöne Sachen Du machst, ich bin total begeistert. Dabei hab ich heute gar keine Zeit ;) aber wenn ich anfange runterzuscrollen wird es immer besser. Und leckerer ;) Alles nur weil ich irgendwann so ein kleines Icon mit Namen "Umschläge" abgespeichert hatte und dachte was hab ich denn da noch? Na mal gucken :-) Komme bestimmt öfter vorbei :-)
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dina,
    Das sieht super lecker aus und die Stempel passen perfekt dazu!
    Lg Ilka

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe den Glanzkarton und damit sehen die Täschchen nochmal so schön aus.
    Beim Anblick deiner Backergebnisse läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen.So hübsch dekoriert sind sie fast zu schade zum essen.
    Gute Besserung an deinen Großen!
    LG Helga

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!