Donnerstag, 21. November 2013

Es war einmal...

...ein kleiner Fratz und das war ich. Als ich in den Ferien bei meinen Eltern zu Besuch war, habe ich tagelang in alten Fotokisten gewühlt und so manchen Schatz geborgen. So z.B. dieses Babyfoto von mir, das ich unbedingt auf einem Layout verarbeiten wollte. Blöderweise habe ich mich mit dem Entstehungsdatum verschätzt. Ich dachte, ich wäre ca. 1 Jahr alt gewesen, meine Mama ist allerdings davon überzeugt, dass ich auf dem Foto höchstens 7-8 Monate alt bin. Na, wie auch immer, das Datum kann ich ja noch ändern. 


*öchöm*, ich bin ein ganz schöner Wonneproppen :-))). Und so richtig habe ich meine Kamera wohl noch nicht im Griff...weiß ist auf den Fotos noch lange nicht weiß... hat bestimmt mit dem sog. Weißabgleich zu tun, den ich noch nicht ganz durchschaut habe. In natura ist das Layout jedenfalls reinweiß und zart pastellig.


Zu den aus Vellum ausgestanzten Federn habe ich die Negative der Stanzungen noch als Schablone verwendet und mit Fingerschwämmchen und Stempelfarbe betupft.

Morgen geht es hier scrappig weiter...

Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Wunderschönes Layout, liebe Dina! Und wie du die Farben auf den süßen Babypulli abgestimmt hast - klasse! Kommt für mich sehr schön weiß und pastellig rüber - is ja hier auch kein Fotoblog ;-)!
    Liebe Grüße aus dem Haus voller Ideen!
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Layout Dina! Und ein süßes Foto ;)
    Das Problem mit dem Weißabgleich habe ich auch. Schrecklich. Ich brauch mal einen Kurs. Mich nervt es total das alles weißen Teile immer so grau aussehen.
    GLG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dina
    das LO ist wunderschön und wirkt so zart in den Pastelltönen! Das Foto ist so niedlich!
    Viele liebe Grüsse schickt dir Moni

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was für ein wundervolles Layout. Die Details mit den Federn finde ich genial!

    AntwortenLöschen
  5. Wow super schön hast du diese Albumseite gestaltet,

    LG Irene

    AntwortenLöschen
  6. Ganz zauberhaftes Layout! Dass dein Foto nicht "weiß" erscheint, liegt an einer zu kurzen Belichtungszeit aufgrund des hohen Weißanteils des Layouts. Die internen Belichtungsmesser berechnen die Belichtungszeiten immer nach einem 18%igen Grauwert. Wenn du nun aber ein Bild hast, dass einen wesentlich helleren Anteil als dieses Grau hat, schraubt die Kamera die Belichtung automatisch runter und ein reines weiß wirkt grau. Deswegen sind gute Fotos im Schnee auch nicht ganz so einfach zu machen. Am einfachsten kannst du das mit Photoshop Elements oder einem sonstigen Bildbearbeitungsprogramm beheben. Und bei der nächsten Fotosession mit überwiegend weißen Layouts kannst du einfach bei gleicher Blendeneinstellung die Belichtungszeit ein wenig hoch setzen, dann sollte der Grauschatten auch weg sein. Ganz liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool! Danke für den Tipp, das probiere ich beim nächsten Mal aus!
      Ganz liebe Grüße, Dina

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!