Samstag, 2. November 2013

Madrid

Die Ferien gehen ja leider schon wieder zu Ende, aber wir hatten eine richtig tolle Zeit. Letztes Wochenende haben wir vier Tage mit der ganzen Familie in Madrid verbracht. Das war absolut großartig!! Meine Eltern haben während meiner Studienzeit mehrere Jahre dort gelebt und gearbeitet, ich habe sämtliche Semesterferien dort verbracht und auch einen Teil meines Studiums dort absolviert. Dieser Besuch war also geprägt vom Wiedersehen mit lieben Freunden und ich habe mich riesig gefreut, dass zum ersten Mal auch meine Jungs die madrilenische Gastfreundschaft und Lebensart kennen lernen konnten. Ich habe mich natürlich ganz meiner neuen Leidenschaft, dem Fotografieren, hingegeben (ich bin damit auch dem ein oder anderen gehörig auf den Keks gegangen...der Familie fehlt da ja bekanntlich jede höfliche Zurückhaltung...) und alles in einem Minialbum festgehalten. Den Rohling hatte ich schon vor der Reise erstellt, so dass das Füllen mit den Fotos dann nur noch einen Nachmittag und Abend gedauert hat. Ich erledige das am liebsten direkt nach der Reise, da das Projekt sonst erfahrungsgemäß ewig liegen bleibt. Für das Album habe ich  einen Mix aus den  Serien `Far and Away´ von Theresa Collins und `Urban Traveler´ von Simple Stories verwendet (ich muss mir unbedingt angewöhnen, aufzuschreiben, was ich verarbeite...). Für den Rohling habe ich bunt durcheinander gewürfelte Seiten und auch einfach braune große Umschlage als Einschubtaschen mit einem Leinenfaden zusammengeheftet. Die tollen Fabric Sticker sind von Amy Tangerine.


Da das Album doch recht dick geworden ist, habe ich wieder einen Verschluss wie beim Notizheftchen aus Ösen und Gummiband eingebaut.



Meine Flugangst ist legendär...Mädels, die ihr mit mir nach Manchester fliegt - ich warne euch jetzt schon mal...eine MUSS mir bei Start und Landung die Hand halten, da führt kein Weg dran vorbei...!


Unsere Reise war ein einziges (Fr)ess-Gelage...es gibt aber auch leckere Schweinereien dort! Blöderweise ließ das meinen Plan, schnell nochmal das ein oder andere Pfund los zu werden, in weite Ferne rücken, aber es hat sich gelohnt, ha ha!


Da ich mehr Fotos als Seiten hatte, habe ich für die Einschubtaschen aus Umschlägen kleine Leporellos zum Rausziehen gemacht.


Hier sieht man die Bindung ganz gut. Einfach mit einem Piekser drei Löcher durch alle Schichten pieksen und dann mit Leinenfaden zusammenbinden.


Ein Minialbum im Minialbum...


Meine Familie ist nicht gerade scharf darauf, im Netz gezeigt zu werden, deswegen habe ich einige Gesichter retuschiert.


Der beste Ehemann von allen hat da zum Glück kein Problem mit :-)


Eins meiner Highlights war der Besuch bei meiner Freundin, die im April ihren zuckersüßen Sohnemann bekommen hat. Wir alle waren hingerissen und meine Mama war in ihrem Element, schließlich lassen sich ihre eigenen Enkel nicht mehr so ohne weiteres kuscheln!


Hach, was war das schöööön! Natürlich auch super anstrengend, wenn eine ganze chaotische, laute und liebenswerte Familie auf ein und demselben Hotelflur wohnt und rund um die Uhr zusammen ist. Und dennoch sind gerade diese Erlebnisse so kostbar!

Macht es euch gemütlich an diesem herbstlichen und regnerischen Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Hallo Dina
    nur schon hier mitzulesen war eine Reise wert!
    Liebe Grüsse
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. hej Dina,
    auch wieder sehr sehr schön! Toll.
    Euch auch ein gemütliches Rest - Wochenende,
    liebe Grüße Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dina,
    ein tolles Album für eine tolle Reise. Wow...
    LG Bibbi

    AntwortenLöschen
  4. Dinaaaaa!!!!!. Qué maravilla!!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dina,

    ich dachte ja schon bei den ganzen wunderschönen Karten und Verpackungen bist du einfach unschlagbar aber ich liebe einfach deine Minialben und Layouts!! EInfach zu schön und mit so viel Liebe zum Detail zusammen gestellt!!! Mach bloss weiter so :)

    LG
    Tascha

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!