Samstag, 16. November 2013

Unser Plan erfährt eine Änderung

...wie Loriot in `Pappa ante portas´ so schön sagt, nachdem ihm das gesamte Bettzeug beim Lüften aus dem Fenster gefallen ist (ich oute uns hier mal als größte Loriot-Fans unter der Sonne - so manches Filmzitat hat es in unseren alltäglichen Wortschatz geschafft...). Aber ich schweife ab :-)), also mein Plan erfährt eine Änderung - nachdem ich bei Jenni das tolle 8x8"-Album aus dem Herbst-Winter-Katalog als December Daily gesehen habe, ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen...warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?? Glatt übersehen! Danke liebe jenni für die Inspiration! Und das Album ist für mich viel geeigneter für ein Dezembertagebuch als das This and That Journal, weil so auch mal `dickere´ Dekorationen hinein können ohne zu sehr aufzutragen und ich kann noch einzelne Seiten ergänzen. Mein Journal fungiert jetzt halt als reiner Planer für die Adventszeit und wird auch schon eifrig als solcher genutzt.
Für mein neues December Daily habe ich bereits das Cover gestaltet, die Innenseiten kommen jetzt so nach und nach. Eine gewisse Vorbereitung ist schon nicht schlecht, damit ich im Dezember bei Zeitmangel nicht die Lust verliere, wenn ich jede Seite erst von Grund auf fertigen muss. So reichen dann die Fotos und Texte und je nach Zeit ein bisschen Schnickschnack. Aber zunächst mal das Cover, für das meine geliebte Silhouette Cameo heiß gelaufen ist:


Der Schriftzug ist meine eigene Handschrift, ausgeschnitten mit der Cameo. Soooo cool! Auf irgendeinem amerikanischen Blog (den ich blöderweise nicht wiederfinde) habe ich einen super Tipp gelesen. Es gibt eine App namens `Skitch´, mit der man entweder mit dem Finger oder einem Touchpen auf den Touchscreen des iPads schreiben und dann einen Screenshot machen kann, so dass man eine Datei des handgeschriebenen Wortes erhält. Diese Datei kann man dann im Silhouette Programm nachzeichnen und ausschneiden lassen. oder, wenn man keinen Plotter hat, auf Farbkarton drucken und von Hand ausschneiden. Das verleiht durch die eigene Handschrift nicht nur eine ganz persönliche Note, sondern ermöglicht auch alle erdenklichen Worte in deutscher Sprache, die als Stanzform ja Seltenheitswert haben. Auch für ganz persönliche Geburtstags- oder Hochzeitskarten kann ich mir das gut vorstellen. Ich find´s jedenfalls großartig!


Den Rahmen mit der Jahreszahl habe ich auch selbst erstellt und von der Cameo schneiden lassen. Das lässt sich aber auch mit Papiertrimmer und ausgestanzten Zahlen erreichen. Den schwarzen Farbkarton habe ich mit einem Fingerschwämmchen und weißer Crafttinte leicht geweißelt, um den trendigen Tafellook zu erhalten.


Das Cover ist gestern zwischen Swaps und anderen Projekten ganz spontan entstanden. Wenn ich so eine Idee erst einmal auf dem Schirm habe, dann will sie meistens auch direkt raus, Convention hin oder her.

Weihnachten kann kommen, würde ich mal sagen...!! Apropos - dank eurer Stimmen habe ich es tatsächlich ins Weihnachts-Inspirationen-Heftchen von Dani Peuss geschafft! Tausend Dank, Ihr Lieben!!

Habt ein schönes Wochenende! Hier scheint die Sonne vom blauen Himmel, herrlich!
Liebe Grüße, Dina


Kommentare:

  1. Wie genial ist das denn mit der Schrift, bitte ? Wow was die Cameo kann. Ich dachte bisher immer, das brauch ich nicht, ich hab ja die Big Shot, das muss reichen.
    Das klingt aber auch ein wenig(für mich, viel) nach Technik, die man beherschen muss. Aber dann scheint die Maschine keine Grenzen zu haben.
    Eine schöne Handschrift, übrigens. Und danke für´s teilen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Schickes Cover!!! Und ich sag nur "Familienbenutzer".(Zitat Loriot)
    Alles Liebe bis Freitag.
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hey gratuliere dir, dass du es ins Heftchen geschafft hast, toll!! Echt schön sieht das Cover aus!
    VLG Moni

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, Du Liebe!! Ich hab so feine Post bekommen... *freu*
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  5. Hi Dina, bezaubernd (wie immer :-))) Was ist Cameo???
    Das mit der Handschrift ist schon genial! Wow!
    Kannst Du ein paar Infos dazu geben???
    Liebe Grüße
    Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Karo! Die Cameo ist ein Schneideplotter von Silhouette, mit dem man am Computer erstellte oder gekaufte Dateien aus Papier und Folien ausschneiden kann. Ein tolles Teil!
      LG Dina

      Löschen
    2. Danke Dina für die Info. Ich habe mir ein Video zur Cameo angeschaut. Wahnsinns-Möglichkeiten! Da freu ich mich schon auf all die Werke, die Du damit noch zaubern wirst!
      Liebe Grüße
      Karo

      Löschen
  6. Susanne Bentenrieder17. November 2013 um 23:22

    Hallo Dina,
    das sieht ja mal wieder megaschön aus :-)
    Gegen die Cameo wehre ich mich auch noch, bastel ja eigentlich nur für den Hausgebrauch ;) Aber so ein Album würde mir echt gut gefallen. Da muss ich wohl noch mutiger werden, ich hab immer noch Angst ich zerstöre das Papier :/
    Wünsche Dir einen schönen Wochenanfang.
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Super schön! Mein DD-Material ist heute angekommen. Ich wünsche mir also den Feierabend herbei um endlich loslegen zu können! Würde ich kein PL machen. wäre Deine neue DD-Variante auch die meine geworden. Allerdings möchte ich nicht zwei mal mit Hüllen arbeiten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sarah! Für das Innenleben kombiniere ich die Seitenschutzhüllen mit DP-Seiten, so dass von allem was dabei ist. Ich freu mich schon drauf, deine Variante zu sehen!
      LG Dina

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!