Freitag, 31. Mai 2013

Die Auslaufliste und unscheinbare Blumensizzlits

Komischer Titel, ich weiß, aber er trifft den Nagel auf den Kopf. Zur Auslaufliste gibt es gleich noch alle Infos, ich starte erstmal mit dem kreativen Teil.

Im Katalog ist mir das kleine Sizzlits Blumentrio überhaupt nie aufgefallen und ich hätte auch nicht so recht etwas damit anzufangen gewusst...Bis ich im Netz auf  der ungezielten Suche nach schönen Dingen auf einen Blumenstrauß aus Papier gestoßen bin, für den dieses unscheinbare Trio zum Einsatz gekommen war. Für den schmalen Preis von 5,95€ mussten sie bei der nächsten Bestellung gleich mit ins Körbchen. 

Für kleine Mitbringsel habe ich das Lieblings-Grillgewürz der Familie Herzog verpackt. Nee, nicht selbstgemacht von mir, aber von Minki´s Kochschule in Würselen. Suuuperlecker kann ich nur sagen und schmeckt mit jeder Art von Fleisch. Gerade jetzt zur Grillsaison freut sich doch jeder über so ein Schmankerl, hoffe ich. Für die kleinen Weckgläser habe ich eine Box maßgeschneidert - Haute Couture fürs Grillgewürz sozusagen. Für die Deko habe ich dann das Blumentrio genommen, das , mit einem Falzstift bearbeitet und mit etwas Tinte gewischt, jetzt gar nicht mehr so unscheinbar daherkommt. Aber seht selbst:




Und nochmal in Wassermelone. Ich habe immer gedacht, das ist nicht so meine Farbe, aber jetzt gefällt sie mir verarbeitet doch total gut. Oder liegt das an meiner großen Sommersehnsucht?! Und wenn schon...!

 

Wie man sieht, darf mein Nähmaschinchen jetzt erstmal eine Weile auf dem großen Arbeitstisch stehen bleiben, denn dann darf sie viel öfter `mitspielen´ als wenn ich sie erst umständlich aufbauen muss.

Der Gruß stammt aus meinem Lieblingsset (ja, ich weiß, ich wiederhole mich, aber es ist einfach so!!) `Friendly phrases´ , das es bald nicht mehr im Katalog geben wird. Die Schrift ist einfach zu schön!

Sie ist da, die Auslaufliste -  mit allen Produkten, die nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen werden! Schaut mal hier:


Heute um 13 Uhr gebe ich die erste Sammelbestellung auf. Wer sich beteiligen möchte (natürlich könnt ihr alle Produkte bestellen, nicht nur die auslaufenden!) und Porto sparen möchte, schickt mir bitte eine Mail mit Wunschliste. Aber keine Panik, wenn ihr den Termin verpasst. Ihr könnt jederzeit eure Wunschartikel bei mir bestellen und für 5,95€ Versand direkt zu euch schicken lassen.
Außerdem werde ich den ersten Schwung druckfrischer Kataloge ordern - möchtest du eine der ersten sein, die ihn `in Fleisch und Blut´ in den Händen hält? Gegen eine Schutzgebühr von 5€ bestelle ich dir dein persönliches Exemplar mit und schicke es dir schnellstmöglich zu. Die Schutzgebühr wird bei deiner ersten Bestellung bei mir verrechnet. Kunden, die in diesem Jahr schon bei mir bestellt haben, erhalten auf Wunsch ein kostenloses Exemplar. Schreibt mir bitte eine Mail, wenn ich euch ein Exemplar zuschicken soll!

Oder ihr holt euch einfach `euren´ kostenlosen Katalog bei meiner Katalogparty ab!

Am Samstag, den 15. Juni 2013 

lade ich euch von 15-18 Uhr ganz herzlich zum gemeinsamen Kuchenessen, Kaffeetrinken und `Im Katalog schmökern´ zu mir nach Hause ein. Die Gelegenheit für ein kleines `Make and Take´ gibt es natürlich auch, außerdem könnt ihr das ein oder andere Produkt und Projekt schon live bestaunen. Die Teilnahme ist kostenlos. Ich freue mich riesig auf euch!! Bitte meldet euch kurz per Mail an, damit ich besser planen kann.

Habt einen schönen Start ins Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Dienstag, 28. Mai 2013

Das Team wächst!

Heute möchte ich euch ein weiteres neues Team-Mitglied von Paperart-made-by-dina vorstellen. Ursula und ich haben uns Anfang des Monats bei einem Workshop kennengelernt. Sie bastelt schon  so ziemlich ihr ganzes Leben lang und war gleich Feuer und Flamme für die schönen Stampin´Up-Produkte. Die Wunschliste wuchs und wuchs und so entschloss sich Ursula schon kurze Zeit später, das tolle Einsteiger-Angebot von SU anzunehmen. Zunächst möchte sie die vielen Vorteile als Demonstrator einfach nur für sich genießen - auch das ist bei Stampin´Up! möglich! Ich freue mich riesig, liebe Ursula, dich in meinem Team zu begrüßen!

Nun geht´s aber noch kreativ weiter. Da am Freitag die `Liste der letzten Gelegenheiten´ erscheint mit all den schönen Sachen, die nicht in den neuen Katalog übernommen werden, möchte ich euch hier nach und nach (solange der Vorrat reicht) Projekte mit auslaufenden Stempelsets zeigen.

`Für´s Baby´ - so heißt das erste Stempelset. Viele lieben das Set schon allein wegen des schönen Spruchs `Schön, dass du da bist´ ,der perfekt für kleine Willkommensgoodies für Gäste ist. Die zauberhaften Motive wie z.B. der Kinderwagen und der süße Teddy sind  super für Babykarten und lassen sich, mit wasserfester Tinte auf Aquarellpapier gestempelt, toll mit den Stampin´Write Markern und einem Mischstift kolorieren. Die heutige Karte habe ich geliftet und zwar von Eva, die eine Reihe wunderschöner Babykarten mit dem Set gefertigt hat. Endlich durfte auch mein Nähmaschinchen mal wieder ein bisschen was tun (die ist sicher schon beleidigt und ein bisschen eifersüchtig auf die Cameo...!).


Das war´s auch schon wieder für heute (ja, ich kann mich auch mal kurz fassen...;-))) ).

Denkt bitte an meine Sammelbestellung am Freitag - ab 60€ Bestellwert schenke ich euch die Versandkosten, darunter zahlt ihr nur das günstigste Porto von mir zu euch. Jeder Bestellung lege ich wie versprochen je einen fertig geschnittenen und gefalzten Prototyp der Teebeutelbox und der Explosionsbox in Flüsterweiß zum einfachen Nachbasteln dazu.

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 26. Mai 2013

Für Juan

Die spanische Patentante meines Großen und langjährige liebe Freundin Marta hat im April Nachwuchs bekommen, den kleinen und oberschnuckeligen Juan. Von Anfang an war für mich klar, dass er etwas Besonderes zur Geburt bekommen sollte. Und so habe ich mich schon kurz vor dem errechneten Termin an die Arbeit gemacht, um ein ganz persönliches Fotoalbum für seine ersten Babybilder zu fertigen. Mittlerweile ist Juanito schon 7 Wochen alt, aber ich kann euch das Album erst heute zeigen, weil das Paket nach Madrid sage und schreibe länger als 4 Wochen unterwegs war!!! Was hat man wohl damit gemacht?! Hat es jemand persönlich und zu Fuß dorthin getragen??

Für das Cover habe ich Graupappe mit Designerpapier bezogen (aus dem Designerpack `Bunte Vogelwelt´) und zusammen mit den gestalteten Innenseiten mit Hilfe der Bindemaschine `Cinch´ gebunden. Bei manchem habe ich mir von der Silhouette Cameo helfen lassen. Ich lasse einfach mal die Bilder sprechen...ich hoffe, ihr habt ein bisschen Zeit mitgebracht.....es sind nämlich viiiele Bilder!


Den Kinderwagen aus Stanzteilen habe ich mir bei der lieben Carola abgeschaut. Einfach eine schöne Idee von ihr!









 

Weil es farblich einfach so gut passte, habe ich ein paar Scrapbooking-Elemente und auch etwas Papier aus meinem `alten Fundus´ verwendet.



Im hinteren Cover verbirgt sich ein Pergamintütchen, in dem z. B. ein Haarlöckchen Platz findet. 


So ein handgefertigtes Album braucht natürlich auch eine angemessene Verpackung. Zum Glück ist die mit dem Simply Scored Falzbrett schnell gemacht.


Zusätzlich hat meine Familie noch einen kleinen Schutzengel mit gesticktem Namen und ein wunderschönes Kinderbesteck mit Gravur für Juan beigesteuert, die auch noch passend verpackt werden wollten. Sowohl die große Pillowbox als auch das Bärchen habe ich mit der Cameo geschnitten.


Das Besteck hat eine Ziehverpackung bekommen:


Zu guter Letzt noch ein passendes Glückwunsch-Kärtchen, dann habt ihr´s geschafft...


Ich bin echt erleichtert, dass das Päckchen endlich angekommen ist. Ich hatte schon arge Befürchtungen, dass die wertvolle Fracht verloren gegangen ist. Im Herbst werden wir den süßen Fratz in Madrid dann endlich persönlich kennenlernen. Da freue ich mich jetzt schon drauf!

Macht´s euch schön gemütlich heute - hier ist es wettertechnisch wirklich fies heute.
Liebe Grüße, Dina

Samstag, 25. Mai 2013

Explosionsbox-Tutorial

Tausend Dank, ihr Lieben, für eure vielen lieben Kommentare zu meinen Posts! Wenn ihr mich so lieb bittet, kann ich ja nicht `nein´ sagen :-)), deshalb habe ich heute eine kleine Anleitung für diese Explosionsbox, die ihr gerne haben wolltet. 

Ihr benötigt dafür 2 Stücke Farbkarton in der Größe 21cm x 21cm und 13,15cm x 13,15cm (das komische Maß erkläre ich gleich!!). Hier eine Übersicht, wo ihr falzen bzw. schneiden müsst:


Ihr legt das größere Stück Karton aufs Simply Scored Falzbrett mit metrischem Aufsatz und falzt bei 7 und 14 cm. Dann dreht ihr das Blatt um 90 Grad und falzt wieder bei 7 und 14 cm. Dann tauscht ihr die metrische Platte gegen die diaglonale Platte aus und falzt von ganz links oben bis zur 1. bereits bestehenden Falzlinie, dreht das Papier um 90 Grad und macht so weiter, bis ihr in allen 4 Ecken eine diagonale Falzlinie bis zum mittleren Quadrat habt. Nun wird geschnitten - im Schema alle durchgezogenen Linien. 


Die entstandenen Dreiecke werden nun zur Mitte geknickt und mit einem schmalen Streifen doppelseitigem Klebeband fixiert, so dass die kleinen Täschchen entstehen. Das war auch schon der ganze Trick mit dem Unterteil. 

Die Maße für den Deckel habe ich folgendermaßen ausgerechnet: Das Unterteil ist 7cm im Quadrat groß. Ich möchte, dass der Deckel an den Seiten 3 cm übersteht; wir brauchen also schon mal ein Quadrat in der Größe 7+3+3cm, also 13 cm. Damit der Deckel einen Hauch Spiel hat und über das Unterteil passt, aber auch nicht zu locker sitzt, gebe ich 1-2mm dazu. Erfahrungsgemäß passt der Deckel am besten, wenn ich genau dazwischen liege, daher das krumme Maß von 13, 15cm im Quadrat. Dieses Quadrat legt ihr aufs Falzbrett mit metrischem Aufsatz und falzt rundherum bei 3 cm (wichtig: das Blatt immer wieder um 90 Grad drehen und bei 3cm falzen; nicht einfach bei 3 und 10cm falzen, dann passt es nicht!!). Hier noch einmal die Übersicht:


Ich weiß, mache mögen lieber eine Anleitung `aus Fleisch und Blut´ , sprich eine fertig gefalzte und geschnittene Vorlage, die man sich einfach nur noch aufs Falzbrett legen muss, um zu schauen, wo man falzen muss. Deshalb biete ich für alle Teilnehmer meiner Sammelbestellung am nächsten Freitag als Schmankerl folgendes an: jede/r Sammelbesteller/in bekommt von mir einen fertig gefalzten und geschnittenen Prototyp sowohl von dieser Explosionsbox als auch vom Teebeutelspender aus flüsterweißem Farbkarton. So könnt ihr beides nachbasteln, ohne euch groß über Maße Gedanken machen zu müssen. Einfach auf Schneidebrett und Falzbrett legen und nachschneiden bzw. nachfalzen! Meldet euch einfach per Mail oder Telefon bei mir und teilt mir eure Wünsche mit. 

Ein bisschen was Neues hab ich aber auch noch heute. Das Designerpapier `Blumeninsel´ finde ich ja soooo schön - manche Motive sind für sich schon so wirkungsvoll, dass sie als einzige Deko einer Karte durchgehen. So sind zwei Kärtchen entstanden, die in Nullkommanix fertig waren. Einziger Akzent ist eine ausgestanzte Blüte, die ich mit einem Abstandspad hervorgehoben habe.



Der Gruß stammt wieder aus dem schönen Set `Friendly Phrases´ , um das ich jetzt schon trauere, weil es ab dem 2. Juli nicht mehr zu kaufen sein wird. Ich werde aber sicher immer wieder darauf zurückgreifen!! 


Je nachdem, wo sich die aufgesetzte Blüte befindet, ist kein Platz mehr für einen Gruß, was aber gar nicht schlimm ist, finde ich. So kann ich die Karte für jeden Anlass nehmen.


Nächsten Freitag erscheint die `Liste der letzten Gelegenheiten´, die offizielle Auslaufliste von Stampin´ Up! mit allen Artikeln, die nicht in den neuen Hauptkatalog übernommen werden. Einige davon werden möglicherweise reduziert sein. Welche das sind, erfahren auch wir Demos erst mit dem Erscheinen der Liste. Erfahrungsgemäß sind beliebte Artikel ruckizucki ausverkauft, manchmal auch innerhalb von Stunden. Sollte euer Herz an einem der Produkte hängen, bestellt es lieber vorher. Nicht dass ihr hinterher sagt `Wenn ich das mal gewusst hätte...!!´.
Für alle, die gern auf  Schnäppchenjagd gehen möchten, biete ich am Freitag um 13 Uhr eine Sammelbestellung an; der Versand ist ab 60€ Bestellwert für euch kostenlos, sonst zahlt ihr nur das günstigste Porto von mir zu euch. Bei Selbstabholung zahlt ihr natürlich nichts. Und nicht vergessen, es gibt die Prototypen zum Teebeutelspender und zur Explosionsbox dazu!!

Und noch etwas: dank des netten Hinweises von Jasmin ist aufgefallen, dass ich bei der Anleitung zum Teebeutelspender die Höhe der Box nicht aufgeführt habe. Sie beträgt 4 inch - ich hab´s schon nachgetragen!

So, jetzt genieße ich das Wetter auf einem schön langen Spazierganz mit meiner Freundin. Morgen soll´s ja schon wieder regnen :-((, aber davon lassen wir uns ja nicht unterkriegen, oder?
Liebe Grüße, Dina



Donnerstag, 23. Mai 2013

Rosen

Meine Freundin Dagmar liebt Rosen. Eigentlich alle Blumen und Pflanzen - sie hat einen traumhaft schönen Garten wie bei `Schöner Wohnen´. Echt wahr! Da kann ich nur staunen angesichts so eines grünen Däumchens und so viel botanischem Wissen. Ich bin da nämlich komplett talentfrei, aber das ist eine ganz andere Geschichte :-))

Das dritte Projekt vom Workshop bei Dagmar sollte sich um das schöne Stempelset `Stippled Blossoms´ drehen, in das sie sich sofort verliebt hatte. Ich übrigens auch. Jede damit gestempelte Karte sieht einfach edel aus, da ist es schon fast egal, für welche Farbkombination man sich entscheidet. Wir haben uns allerdings für die klassischen Rosenfarben entschieden, hier Kirschblüte (kommt bald wieder, yeah!!) und Rosenrot.


Das Motiv ist so schön, da braucht man gar nicht viel Schnickschnack. Und während des Stempelns hört man am ganzen Tisch immer wieder entzückte Seufzer...:-))


Ich steh ja total auf quadratische Karten (wenn das Porto nicht so unverschämt teuer wäre, grrrr). In dem Format kommt die Königin der Blumen auch toll zur Geltung, nicht wahr?

Liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 22. Mai 2013

Eine geht noch

Gemeint sind die Explosionsboxen, die ich in letzter Zeit recht oft gemacht habe. Sie sind aber auch immer der Renner und kommen bombig gut an. Als ich letztens einen Workshop bei meiner Freundin Dagmar (Huhuu!) gemacht habe, hat sie sich genau so eine Box gewünscht.
Ich habe schön frühlingshafte Farben verwendet; das Papier stammt aus dem Designerpapier `BunteVogelwelt´ .



 Innen gibt es wie immer  Platz für ein Grußkärtchen und ein Geldgeschenk.


Da doch auch einige Neulinge dabei waren, habe ich die Box bewusst schlicht und einfach gehalten. `Alte Hasen´ dürfen aber meist frei herumexperimentieren mit dem Material und Werkzeug, das ich dabei habe, so dass immer ganz unterschiedliche Projekte entstehen - das finde ich persönlich an den Workshops am Tollsten! Ein Beispiel seht ihr bei der Box unten. Hier hat Bianca auf ganz zauberhafte Weise den neuen Prägefolder `Stickbordüre´ aus dem Frühjahrsmini eingesetzt. Ganz dezent, aber wunderschön!


So, das war vorerst die letzte Explosionsbox, damit es euch nicht langweilig wird bei mir!! Morgen zeige ich euch das dritte und letzte Projekt des Workshops bei Dagmar. Schaut gern wieder vorbei!

Liebe Grüße, Dina

Montag, 20. Mai 2013

Kreiskullerei

Ich weiß, eigentlich ist Feiertag und der gehört meiner Familie, aber ich muss euch trotzdem schnell was Jeckes zeigen. Wie ihr wisst, liebe ich Kullerkarten und mache sie super gerne für alle möglichen Anlässe. Meistens kullert das Kullerelement da einfach hin und her. Wie wäre es denn mal mit einer ganz anderen Kullerkarte?? 

Tadaaaa....:



Cool, oder? Die Inspiration dafür habe ich (mal wieder) von einer vom Prinzip her ähnlichen Kaufdatei bekommen, und hatte gleich eine Idee dafür im Kopf. So eine runde Kullerkarte habe ich bisher noch nirgendwo gesehen, ihr etwa? 
Dafür wird einfach ein 2 1/2"-Kreis ausgestanzt und ein 1 3/4" Kreis in die Mitte gesetzt, alles auf Abstandspads natürlich. Das Kullerlement, hier der süße Schmetterling,  wird genauso wie sonst auch auf zwei mit Abstandspads verbundenen Cent-Stücken befestigt und kann nun im Kreis herumflattern. 

Dann habe ich noch eine kleine Ergänzung zum Teebeutelspender von gestern. Ich habe meine beiden Boxen  noch etwas verfeinert, da mich die sichtbaren Klebelaschen innen am Boden gestört haben (jaaaa, ich weiß, ich bin pingelig...). Dafür habe ich für jede Box noch ein Rechteck (an jeder Seite etwa 2 mm kürzer als das Rechteck für den Boden) zugeschnitten und von innen auf den Boden geklebt. So sieht jetzt alles tippitoppi aus. Nur für den Fall, dass ihr sie nachbasteln wollt.

Ich weiß ja nicht, wie´s bei euch ist, aber hier regnet es schon den ganzen Tag. Bäh!!
Macht´s euch trotzdem schön (hier schmurgelt schon ein leckerer Kuchen im Ofen, hmmmmm).
Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 19. Mai 2013

Teebeutelspender-Tutorial

Wie versprochen gibt es heute endlich die Anleitung zum Teebeutelspender. Da ich blöderweise schon alle drei Boxen verschenkt hatte, hat es etwas gedauert, um die Maße noch einmal auszutüfteln. Die ersten Boxen hatte ich mir von der Silhouette Cameo schneiden lassen nach einer Datei von svgcuts.com. Aber nun habe ich mich daran gemacht, ein Schnittmuster für das Simply Scored Falzbrett zu erstellen. Und ganz ehrlich, wenn man die Maße hat, geht es mit dem Falzbrett schneller als mit dem Maschinchen. Das mache ich sogar recht oft. Da ich nicht ständig Dateien kaufen mag, versuche ich anhand des Fotos ein Schnittmuster fürs Falzbrett zu erstellen. Das heutige Schnittmuster habe ich so verändert, dass man mit 2 DinA4 Bögen Farbkarton auskommt und kein 12" Papier braucht. Beim Rumtüfteln sind gleich zwei weitere Teebeutelspender entstanden, die jetzt erstmal in meinen Vorrat wandern, denn die nächste Gelegenheit für ein kleines Geschenk kommt bestimmt.



Das wunderwunderschöne Designerpapier `Blumeninsel´ ist im Moment eins meiner Lieblinge, aber jetzt ist es leider fast aufgebraucht. Kein Grund traurig zu sein, denn ab dem 2. Juli  gibt es tolle neue Papiere im neuen Jahreskatalog. Dafür versuche ich schon mal Platz zu schaffen und ein bisschen was vom `alten´ Papier zu verbrauchen!

Die Box besteht aus drei Teilen:


Wichtig: Auf dem Bild oben habe ich vergessen, die Höhe der Box anzugeben. Sie beträgt 4 ". Wer mag, schneidet noch ein weiteres Rechteck knapp kleiner als das Rechteck für den Boden (Foto unten rechts) zu und klebt es bei der fertigen Box von innen gegen, so dass unschöne Klebelaschen verdeckt werden.


Im Bild oben steht zwar, dass der Ausschnitt mit der 3/4" Kreisstanze gemacht wird, ich habe den `Eingriff´ aber letztendlich mit der 1" Kreisstanze gemacht und das Designerpapier dann mit der 1 1/4" Kreisstanze ausgestanzt. Die untere Rundung der Vorderseite habe ich mit dem gebogenen Edgelit aus dem Set `Dekorative Akzente´ und der Big Shot gestanzt. Das geht total easy. Und wer weder BigShot noch Edgelits hat, schneidet halt eine gerade Kante, das sieht genauso schön aus. Am Ende solltet ihr drei Teile haben, die so aussehen:


Das Zusammenkleben erklärt sich eigentlich von selbst. Wenn ihr Fragen dazu habt, könnt ihr mir gern eine Mail schreiben!

Ich wünsche euch allen wunderschöne Pfingsttage! Lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße, Dina

Samstag, 18. Mai 2013

Low Budget Boxen

Gerade habe ich im Radio gehört, dass es morgen wettertechnisch doch ganz nett werden soll. Das ist doch mal was, oder? Ich hoffe, Ihr habt an diesem Wochenende auch die Gelegenheit, mal die Seele baumeln zu lassen. Wir werden viel Zeit mit der Familie verbringen und hoffentlich auch ein bisschen die Sonne genießen. Heute steht noch dringend die Anleitung zur Teebox auf meiner ToDo-Liste, so daß ich sie euch morgen zeigen kann. 

Für heute habe ich ein Projekt von einem meiner letzten Workshops, das mit ganz wenig Ausstattung nachzuarbeiten ist. Gerade diejenigen, die Stampin´Up! gerade erst für sich entdecken, freuen sich immer über Projekte, für die man nicht allzu viel an Werkzeug und Material benötigt.
Hier kam nun eine der tollen sandfarbenen Geschenkboxen zum Einsatz, die es für 3,50€ im Viererset für einen absoluten Schnäppchenpreis gibt, wie ich finde. Sie sind groß genug, um auch mal ein kleines Geschenk darin zu verpacken oder einfach eine Geschenkkarte auf etwas Papierwolle oder im `Schoki-Bett´ zu verschenken.


Für diese fluffige Blüte braucht man nur die 2 3/8" Wellenkreisstanze und Butterbrottüten! Einfach 4 Wellenkreise aus den Tüten ausstanzen, ordentlich zerknüddeln und wieder auffalten und dann mit einem Klämmerchen in der Mitte zusammenfassen. Wenn man dann die einzelnen Lagen noch ein bisschen auseinanderzupft, entsteht diese duftige, schöne Blüte!
Für die weitere Dekoration habe ich lediglich einen Streifen flüsterweißen Farbkarton um die Schachtel gelegt und, weil der Streifen (von einem DinA4 Bogen geschnitten) etwas zu kurz ist, einen Wellenkreis aus demselben Karton als Verbindungsstück dazwischengeklebt. Als Farbklecks noch ein Stückchen Band drauf, das sicher jeder noch irgendwo zu Hause hat und fertig ist eine abnehmbare Deko, so dass der Beschenkte nichts kaputt machen muss, um an den Inhalt zu gelangen.


Für meinen eigenen Vorrat sind gleich noch ein paar Varianten entstanden. Mit der Wellenkreisstanze kann man noch so viel mehr machen, von wunderschönen schlichten Geschenkanhängern bis zu verschiedenen Blütenformen - sie ist in meinen Augen die ideale `Einsteigerstanze´.


Für diese Blüte werden 5 Wellenkreise benötigt. Einer dient als Basis zum Draufkleben und die anderen 4 werden erst zur Hälfte und dann zum Viertelkreis gefaltet. Diese Viertel werden dann auf den Basis-Wellenkreis aufgeklebt und das Ganze wieder mit einer Klammer (hier meine Lieblinge, die antiken Klammern) in der Mitte verziert. Die Zweige habe ich mit der Sizzlitsform `Zarter Zweig´ für die BigShot ausgestanzt, aber auch der Zweig aus der Elementstanze Vogel sieht ganz zauberhaft dazu aus.


Eine geht noch :-)), diesmal habe ich die Schachtel rundherum noch mit Papier beklebt.



Seid ihr auch ganz verliebt in die schönen Stampin´Up!-Produkte, aber habt keinen Schimmer, womit ihr anfangen sollt? Mal ehrlich, wir hätten gern alles auf einmal, aber das geht ja bekanntlich nicht. Meldet euch gern bei mir, entweder per Mail (dinaherzog@t-online.de) oder per Telefon (0246572859), ich berate euch gern, welche Produkte für euch die richtigen sind!

Macht´s euch schön! 
Liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 15. Mai 2013

Team-Zuwachs!

Tut mir leid, Ihr Lieben, dass es die letzten Tage so ruhig auf meinem Blog war. Hier geht es im Moment drunter und drüber. Allein in den letzten beiden Tagen ist mein Team um zwei Mitglieder gewachsen und ich freue mich riesig! Gerade jetzt im Mai gibt es wieder ein tolles Angebot für Neueinsteiger (eigentlich lohnt es sich immer, Demonstrator zu werden, aber jetzt ganz besonders!) und ich kann gut verstehen, dass sich so manche entschließt, ein Teil der Stampin´Up!-Familie zu werden.

Ich gebe es zu, ich habe Stempelviren verteilt. Sehr ansteckende Stempelviren. Und auch Martina, die ich euch heute als neues Team-Mitglied vorstellen möchte, hat sich damit angesteckt. Aber ich hab da jetzt kein schlechtes Gewissen oder so.....nö, ich freu mich! Liebe Martina, herzlich Willkommen!
Martina habe ich während der Sale-a-bration bei einem meiner Workshops kennengelernt. Sie hat drei erwachsene Kinder, einen tollen Hund und betreibt eine Praxis für Körperarbeit in Jülich, in der sie unter anderem Yoga, Tai Chi und Chi Gong unterrichtet. Die Idee, ihre Teilnehmer mit kleinen selbstgemachten Nettigkeiten zu erfreuen, hat sie schließlich zu Stampin´Up! und zu mir geführt. Die Chemie hat gleich gestimmt - das ist mir sehr wichtig für mein Team - deshalb habe ich mich richtig gefreut, als Martina sich nun entschieden hat, dabei zu sein. Wenn ihr Martina erreichen wollt, sei es, um Stampin´Up!-Produkte zu bestellen oder natürlich auch, wenn ihr Interesse an ihren Kursen habt, stelle ich sehr gern den Kontakt her. Mail oder Anruf genügt!

Etwas Kreatives habe ich auch noch für euch und zwar die Goodies eines meiner letzten Workshops. Die Idee habe ich bei der kreativen Bella gesehen und wollte sie unbedingt mal nacharbeiten. Eigentlich ganz einfach, man benötigt dafür lediglich eine einzige Stanze, und zwar das `Moderne Label´. Da ich keine Maße hatte, habe ich es einfach ausprobiert. Mein Papier war 21 cm x 7 cm groß und gefalzt habe ich bei 7, 14 und 15 cm mit der metrischen Platte auf dem Simply Scored Falzbrett. Hier lassen sich auch wunderbar lange Reststreifen von Designerpapier als Manschette verbrauchen. 


Die kleinen quadratisch-praktisch-guten Täfelchen lassen sich so ganz hübsch verpacken.



Ein bisschen traurig bin ich darüber, dass dieses wunderschöne Zartblau leider in den Ruhestand geht. Aber ich bin auch schon ganz gespannt auf die tollen neuen Farben, die wir als Demonstratoren schon ab dem 31. Mai vorbestellen können, einer der Vorteile, warum ich es liebe, Demonstrator zu sein!!

Ab dem 31. Mai werde ich auch die neuen Hauptkataloge bestellen können. Alle Kunden, die in diesem Jahr bereits bei mir bestellt haben, bekommen automatisch ein druckfrisches Exemplar von mir. Möchtest du auch gern den neuen Katalog so früh wie möglich in den Händen halten und darin schmökern? Dann melde dich doch telefonisch oder per Mail bei mir. Für 5€ Schutzgebühr, die bei einer Bestellung verrechnet wird, bestelle ich gern dein persönliches Exemplar für dich mit.

Also ich kann es kaum noch erwarten! Ich kann online zwar schon in den neuen amerikanischen Katalog spinsen, aber auch ich weiß noch nicht, welche Sets wir genau bekommen und vor allem wie die deutschen Sets aussehen. Das ist immer super spannend!

Ach ja, noch etwas. Viele haben mir liebe Mails geschrieben und mich um eine Anleitung für die Teebox gebeten. Mach ich natürlich gern, aber es kann noch ein paar Tage dauern, bis ich dazu komme. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!

Liebe Grüße, Dina

Samstag, 11. Mai 2013

Anleitung Rezeptbox und ein Krankenbesuch

Wie versprochen gibt´s heute endlich die Maße für die Rezeptbox, die ich für meine Mama und Schwiegermama zum Muttertag gewerkelt habe. 

Achtung Bilderflut (wer weiß, vielleicht komme ich doch noch eines Tages zum Video-Drehen, das wäre bei manchen Anleitungen einfacher!!). Wenn ihr auf die einzelnen Bilder klickt, könnt ihr die Maße besser erkennen.


Sowohl Unter- als auch Oberteil bestehen aus zwei Teilen, die an den Klebelaschen zusammengefügt werden, da für die stattliche Größe der Box je ein Bogen Farbkarton nicht ausreicht. 


Unten an den Deckeln sind noch weitere Laschen angebracht, die einfach nach innen gefaltet und festgeklebt werden. Dadurch ist der Deckel richtig stabil und hält gut auf der Rezeptbox.



Der Boden bzw. Deckel wird bei beiden Teilen einzeln aufgeklebt und für mehr Stabilität mit einem etwas kleineren rechteckigen Stück Karton von innen gegen geklebt. Das sieht außerdem innen dann schön sauber aus.




Für die Rezepte habe ich Karteikarten genommen und aus rechteckigen Stücken Farbkarton eine Inneneinteilung für verschiedene Kategorien gemacht.
Meine Mama hat ihre Box am Donnerstag schon ein bisschen im Voraus bekommen und hat sich wie ein Schneekönig gefreut. Und ich freu mich schon auf ihre Rezeptsammlung!

Heute habe ich dann noch eine liebe Freundin im Krankenhaus besucht. Da will man ja nicht mit leeren Händen kommen. Da es im Krankenhaus oft nur eher langweilige Teesorten wie Kamille und Pfefferminz gibt, habe ich ihr ein paar nette Teebeutelsorten in einem Teebeutelspender verpackt. Passend dazu gab´s eine Karte, die man schön aufstellen kann. Beides kann hoffentlich ein bisschen trösten.


Hier ist noch mal der süße Pflaster-Stempel aus der Sale-a-bration zum Einsatz gekommen. Die Idee mit dem zerrissenen Papier habe ich damals x-mal im Netz gesehen und konnte sie jetzt mal ausprobieren.




Die persönlichen Grüße sind im hinteren `Fach´ versteckt und mit dem Herz verschlossen. So kann man die Karte zur Aufmunterung auf den Nachttisch stellen und nicht jeder kann gleich den Inhalt lesen. Das ist einer der Vorteile von selbstgemachten Karten - man kann sie sich immer genauso machen, wie man sie braucht - das geht bei gekauften Karten nicht.

Allen Mamas wünsche ich morgen einen tollen Muttertag! Lasst euch verwöhnen!

Liebe Grüße, Dina