Mittwoch, 30. April 2014

Reisebericht Florida Teil I

Endlich: der Reisebericht Teil 1! Gut 1800 Fotos wollten erstmal gesichtet und sortiert werden und die olle Wäsche muss ja schließlich auch gemacht werden (zu allem Überfluss ist nun auch noch der Trockner kaputt, grrr), aber jetzt kann´s los gehen! Wie immer gibt es hier auf dem Blog keine Fotos meiner Kinder, so dass die Auswahl ein wenig schwieriger war. Es gibt aber dennoch genug zu sehen, denke ich.

Gleich am ersten Tag der Osterferien sind wir geflogen; unsere erste Station war Orlando (der beste Ehemann wollte die Vergnügungsparks gern gleich am Anfang `WEG´ haben, wie kann man nur so darüber denken??? Die Jungs und ich waren glücklich, die Parks gleich zu Beginn besuchen zu DÜRFEN!). Es war gar nicht so einfach, aus der großen Auswahl an Parks nur zwei auszuwählen, aber wir wollten von Florida ja gern noch ein bisschen mehr sehen :-)). Gejetlaggt, wie wir waren, war es kein Problem, gleich zu Beginn der Parköffnung in Disneys Magic Kingdom zu sein. Das war auch gut so, denn bis spätestens mittags war der Park brechend voll. Wir waren schon zweimal im Disneyland Paris und dieser Park in Orlando ist ziemlich gleich aufgebaut, so dass wir schon eine Vorstellung davon hatten, was wir unbedingt machen wollten, bevor die Warteschlangen zu lang werden. Der Anblick des Schlosses hat die Prinzessin in mir natürlich verzückt aufseufzen lassen!! Alles ist so liebevoll dekoriert, das Personal ist überall freundlich und alles ist perfekt organisiert.


Ich war ziemlich überrascht, dass es einen ganzjährigen Christmas Shop gab! Wie ich auf der weiteren Reise feststellen konnte, ist das aber scheinbar keine Kuriosität hier; uns sind noch so einige Weihnachtsläden auf dem Weg begegnet. Verrückt, oder? Kauft da zu dieser Jahreszeit überhaupt jemand ein??


Zu den `Pirates of the Carribean´ mussten meine Jungs natürlich unbedingt hin, deshalb haben wir uns gleich morgens einen sog. FastPass dafür besorgt (man durfte mit der Eintrittskarte 3 Attraktionen wählen, bei denen man um eine bestimmte vorgegebene Uhrzeit die lange Warteschlange überspringen darf). Dabei handelt es sich eigentlich nur um eine recht harmlose Bootstour im Halbdunkel vorbei an Szenen aus Piratenhäfen und wird auch nur ganz ganz wenig nass gespritzt. Ist aber dennoch gut gemacht.


Die Parade ist immer das Highlight. Ich liebe das, wenn die Disneyfiguren detailgetreu vorbei ziehen und dazu wunderbare Disneymusik läuft. Ein tolles Erlebnis!




Wir sind erst am späten Nachmittag mit wunden Füßen ins Hotel zurückgekehrt; es war toll! Es gibt so viel zu sehen, so viel zu entdecken, dass selbst unsere Jungs, die ja nicht mehr klein sind, für nix zu cool waren, und das will schon was heißen!

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück (mit Plastikbesteck von Plastiktellern, bäh, die Umwelt bedankt sich...!) schon ganz früh zu den Islands of Adventure der Universal Studios. Da musste ich als größter HarryPotterFan vor dem Herrn natürlich unbedingt hin, die Jungs auch. Der beste Ehemann von allen musste da also durch.

Leider zogen bereits bei Parköffnung um 8 Uhr morgens (für uns kein Ding, denn gefühlt waren es für uns ja schon 2 Uhr mittags) Menschenmassen mit uns in Richtung `Wizarding World of Harry Potter´, uns schwante Fürchterliches...

Mir blieb fast die Luft weg, als ich Hogwarts so imposant vor mir hatte!! Echt der Oberhammer!


Unfassbar, aber um 10 Minuten nach 8 hatte sich vor der Hauptattraktion `The forbidden Journey´ eine sage und schreibe 90minütige Warteschlange gebildet. Frechheit! Wussten die denn nicht, dass der größte Fan vor dem Herrn heute kommt?! Wir haben dann erst mal davon Abstand genommen (ein Fehler, wie sich später heraus stellte, denn die Wartezeit wurde im Laufe des Tages länger statt kürzer) und sind mehrfach mit der Achterbahn `Flight of the hippogriff´ gefahren, bei der man überhaupt gar nicht warten musste (kein Wunder, die waren ja auch alle auf der verbotenen Reise!!). Das Dörfchen Hogsmeade war ganz ganz liebevoll nachgebaut. Alle Lädchen, die man aus den Büchern kennt, sind hier vertreten.


Der Honigtopf:


Paradiesisch - der ganze Laden war voll von Schokofröschen und Berti Bott´s Bohnen aller Geschmacksrichtungen. Und ich meine WIRKLICH jede Geschmacksrichtung, wir hatten alles von Dreck über Pfeffer und Erbrochenem, bäh. Da macht man was mit..!



Auch vor Ollivanders Laden hat sich sehr schnell eine Warteschlange gebildet, der kleine Laden wäre sonst aus allen Nähten geplatzt.


 So viel Liebe zum Detail, ich war begeistert! Hier ein Foto vom bissigen Buch...


Und Zauberstäbe über Zauberstäbe! Nicht dass wir nicht schon das ein oder andere Original-Modell zu Hause gehabt hätten...mein Kleiner geriet so in Verzückung, dass er sich gleich Voldemorts Exemplar ausgesucht hat (was sagt das über mein Kind??) und noch diverse andere Spielereien wie Hermines Zeitumkehrer etc.. Da war das von den Großeltern geschenkte Urlaubsgeld gleich mal weg...aber mal im Ernst, ich habe auch nur aus reinen Vernunftsgründen auf den Renn-Besen Feuerblitz verzichtet...was hätte wohl der Zoll gesagt, wenn ich elegant an ihm vorbeigeflogen wäre??


Die Schenke `Die drei Besen´:


Und ein Butterbier, das man als echter Fan ja mal getrunken haben muss...so was von bäh!!! Eine eigenartige karamellig-sahnige Limo, uähhhh!



Auf dem Weg zum Supermarkt am Abend sind wir doch glatt an meinem ersten Micheals-Laden vorbei gekommen. Da musste ich natürlich mal schnell reinspringen. Meine Männer mussten, was das anging, im Urlaub einiges an Geduld aufbringen. Aber eine hinterher blendend gelaunte Mama und Ehefrau ist doch unbezahlbar, oder? Happy wife, happy life!

Ist das nicht der Hammer? Und das ist nur ein halber Gang - der Laden ist so groß wie ein Supermarkt! Ich habe quasi den halben Bestand an Heidi Swapps `Hello today´ aufgekauft. Den Gang habe ich leider vor lauter Euphorie nicht fotografiert. Aber soviel sei verraten, es gibt demnächst ein schöööönes Blog-Candy!!


Am 3. Tag in Orlando hatten wir eine coole Überraschung für die Jungs: ein Besuch und `Flug´ bei iFly Orlando. Gesehen im Fernsehen und sofort gebucht, eine super Sache! Jeweils 10 Teilnehmer werden, mit Spezialanzug und Helm ausstaffiert, von einem Instructor eingewiesen und dann geht´s ab in den Windkanal zum freien Fliegen!


Nach einem Sandwich-Lunch im Auto ging es dann ab Richtung West-Küste. Davon berichte ich dann im nächsten Post.

Tanzt schön in den Mai!
Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Also so ne Disneyworld find ich persönlich jetzt nicht ganz so verlockend, aber das Supermarktfoto mit dem vielen schönen Alphas, das läßt mir ja schon das Wasser im Mund zusammenlaufen :D
    Gruß und schönen Mittwoch,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Hach...liebe Dina...so ein schöner Bericht, fast als wäre man dabei:)...Da habt Ihr ja tolle Sachen erlebt und der Spruch "Happy wife, happy life" hat mich endgültig lachend vorm PC zusammenbrechen lassen:)...Herrlich! Und wie gerne wäre ich in diesen Laden mal rein;)!
    Habt einen schönen 1.Mai!
    Liebste Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dina, danke, dass du die Eindrücke mit uns teilst und uns von eurer Reise erzählst :)
    Ich bin gespannt, noch mehr davon zu lesen! Denn mein Mann und ich überlegen gerade, die mehrwöchige Elternzeit im nächsten Jahr für eine Florida-Rundreise zu nutzen.
    Als großer Harry-Potter-Fan hast du bestimmt schon von der Sonderausstellung ab 03.10. im Odysseum in Köln gehört, oder?
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir Dina für den tollen Bericht, Sicher hast du unheimlich viel gesehen und mit deiner Familie erlebt. Schöne Erinnerungen, danke fürs mit-teilen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dina,
    ein wundervoller Bericht, da kann man nur neidisch werden. Aber so können wir alle ein winzigkleines Stückchen mit dabei sein. Wie gerne wäre ich auch mal bei Ollivander im Laden. Übrigens gibt es hier in Deutschland auch ein Geschäft, wo man das ganze Jahr über Weihnachtsdeko kaufen kann und zwar in Rotenburg ob der Tauber. Und eben habe ich meinen Mann gerade den überaus klugen Spruch vorgelesem vom happy wife -
    vielen Dank für diesen schönen Beitrag- liebe Grüße
    Heidi A.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!