Montag, 19. Mai 2014

Das Florida-Album

Da bin ich wieder! Ein paar Tage Erholung und gute Pflege haben sowohl dem Lieblingsdackel als auch mir gut getan. Tausend Dank nochmal an euch alle - euer Zuspruch hat so gut getan! Ich bin unendlich dankbar, dass es dem kleinen Kerlchen wieder gut geht; heute oder morgen werden die Fäden gezogen und er hat auch schon wieder seinen Wachposten am Zaun meiner Eltern eingenommen; so ein Dackel lässt sich ja nicht gehen.

Jetzt wird es Zeit, nach vorn zu schauen und sich auf unseren Welpen zu freuen! Wir haben die Kleinen Samstag wieder besucht. Sie wachsen wie Unkraut und erkunden ihre Welt. Ich habe mir sagen lassen, dass die erste Zeit mit einem Welpen zu Hause erst einmal den Alltag auf den Kopf stellen kann... deshalb habe ich mich schleunigst an unser Urlaubsalbum gemacht. Was weg ist, ist weg. Außerdem versuche ich sowieso immer, die Erinnerungen festzuhalten, solange sie frisch sind. Sonst bleiben sie am Ende ewig liegen (ich spreche da aus Erfahrung...).

Es hat sich bewährt, dass ich mir vor dem Urlaub schon überlege, wie das Album aussehen soll. Die Papierlinien dafür hatte ich längst im Kopf: Printshop von Studio Calico und Favorite Things von Heidi Swapp. Beide passen mit ihren knalligen Farben super zusammen und perfekt zu Florida, finde ich. Außerdem hatte ich mir bereits ein Basic Grey Capture Album zugelegt, dazu die Seitenschutzhüllen in der Größe 6"x 9" . 

Eigentlich, ja eigentlich... wollte ich mein Reisetagebuch (schau mal hier) einfach kapitelweise in das Fotoalbum einheften. Am Ende war mir das mit meiner Handschrift und dem anderen Schnickschnack im Album zu wild, so dass ich mein Tagebuch eins zu eins auf Pergamentpapier ausgedruckt habe. Das lässt alles viel ruhiger wirken. Die Inspiration dazu kam von Dear Lizzy.

Die Fotos habe ich gleich nach unserer Rückkehr hochgeladen, gesichtet und sortiert. Während ich dann am Album arbeite, drucke ich die ausgesuchten Fotos nach Bedarf mit meinem Canon Selphy Fotodrucker aus. Das ist zwar teurer, als wenn ich die Fotos bei einer Drogeriekette drucken lasse, aber es ist auch super praktisch, denn ich weiß ja erst beim Arbeiten, in welcher Größe ich das jeweilige Foto brauche. Also los geht´s:



Für jeden Reisetag gibt es eine Pergamentseite mit dem Inhalt des Reisetagebuchs. Das sog. Journaling, also das Festhalten der Erlebnisse in schriftlicher Form, ist für mich mindestens so wichtig wie die Fotos. Denn die Einzelheiten haben wir sonst später sicher vergessen.


Einer der Gründe, warum ich mich für ein Capture Album von Basic Grey entschieden habe (im Gegensatz zu den Snap-Alben von Simple Stories), ist der Mittelstreifen in den Seitenschutzhüllen, den man super zum Ausschmücken nutzen kann.


Bei der Wildwasserbahn in Jurassic Park sind wir klatschnass geworden...und Plutos Washmashine hat uns dann den Rest gegeben...der Name ist Programm!


Es sind auch reichlich frisch gekaufte Goodies aus USA zum Einsatz gekommen:



Ebenfalls aus der Capture Linie von Basic Gray sind diese super praktischen selbstklebenden Clips, mit denen man große Fotos, Prospekte oder auch einfach nur zusätzliche Seiten mit einheften kann.


Die Seitenschutzhüllen mit Platz für 6 quadratische Fotos im Format 3x3" gibt es auch nur für die Capture-Alben. Ich habe beim Fotografieren der Seiten die runden Embellies auf die Gesichter  der Kids gelegt. Das geht schneller als das olle Verpixeln.


Das Album ist ein bunter Mix aus Seitenschutzhüllen und Seiten aus gemustertem Papier. Links im Bild kann man eine Karte von den Keys erkennen, mit den selbstklebenden Clips eingeheftet.


Es waren eine Menge Fotos unterzubringen. Eine tolle und platzsparende Möglichkeit sind einerseits Memory Files, eine Art  gemusterte Dokumentenmappe extra fürs Scrappen, und andererseits diese praktischen Photo-Stacks, beides von Heidi Swapp.




Das war´s erstmal für heute. Ein paar mehr Inspirationen aus dem Urlaubsalbum gibt´s morgen. Wir genießen heute nachmittag ein bisschen die Sonne!

Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Hallo Dina
    ich bin ja froh dass es dem Dackel wieder besser geht, ich habe die tragische Story mit entsetzen gelesen!!
    wunderschön ist dein Album!! Danke übrigens für deine lieben Worte, habe mich sehr gefreut!
    eine sonnige Woche wünscht dir Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dina,
    wie immer ein absolutes Klasse-Album!! Die Reise sieht so wundervoll aus wie das Album ;)
    Ganz liebe Grüsse in den Montagabend
    Bili

    AntwortenLöschen
  3. Dein Album ist traumhaft geworden... sehr schön

    AntwortenLöschen
  4. Schön, daß es dem Dackelchen wieder gut geht! Die Geschichte geht mir ja immer noch nicht aus dem Kopf!
    Das Albumist toll geworden! Das mit dem Journaling auf Pergamentpapier muß ich mir gleich mal merken :D

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Das Album sieht fantastisch aus und ganz toll finde ich die langen Texte.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!