Donnerstag, 31. Juli 2014

You and me

Ich hab euch ja schon lange kein Minialbum mehr gezeigt *hust*, deshalb gibt es heute (schon wieder) eins...



Vor ein paar Wochen hatte ich das dringende Bedürfnis nach einem Tag am Meer, aber der beste Ehemann von allem und mein großer Sohn waren fürs Wochenende komplett verplant. Als mein kleiner (Entschuldigung - schon ziemlich großer, aber dazu später mehr...) Sohn da meinte `Mama, warum fährst du nicht einfach mit mir alleine, also ICH hab Zeit!´ , haben wir nicht lange gefackelt und uns für eine Nacht ein Hotel am Strand von Westkapelle in Holland gebucht und sind losgefahren. Ist von uns aus zum Glück ja nicht weit. 
Die Vorgeschichte ist nämlich eine traurige...viele von euch haben schon nach Fotos von Maja gefragt und ich habe diesen Post jetzt ewig vor mir hergeschoben...unser Hundekind mussten wir leider allergiebedingt nach 10 Tagen zur Züchterin und zur Hundemama zurückbringen. Wir mussten lernen, dass man durchaus auf manche Rassen gar nicht reagieren kann (in unserem Fall auf Rauhaardackel) und auf manche schon und zwar ganz schön heftig. Ich wünschte nur, wir hätten die Anzeichen früher erkannt, denn der Husten kam mit den Welpenbesuchen...aber da rechnet ja keiner mit. Keine zwei Sätze konnte ich mehr am Stück sprechen ohne Hustenattacken. Und auf Dauer ist so eine Allergie auch schwer medikamentös zu unterdrücken, geschweige denn weg zu bekommen. Hier sind viele viele Tränen geflossen, das könnt ihr mir glauben. Irgendwann war mein Kleiner dann ganz streng mit mir und hat gesagt `Mama, jetzt reißt du dich aber mal zusammen und hörst auf zu heulen. Unser Leben war VOR dem Hund doch auch schön!´ Yep, was soll ich dazu sagen? Vor so viel Reife ziehe ich echt meinen Hut!
Das Hundekind ist mittlerweile in einer neuen und ganz lieben Familie, wie mir die wunderbare und liebe Züchterin versichert hat.

Jedenfalls haben sich meine ramponierten Bronchien nach Seeluft gesehnt und sie hat auch richtig gut getan. Es hat zwar trotzdem knapp vier Wochen (und einiges an Cortison) gebraucht, bis der Husten komplett weg war, aber das Wochenende wir zwei ganz allein am Meer war Balsam für unsere Seele.

Die Erinnerungsfotos waren natürlich ein eigenes Minialbum wert, gefertigt aus dem Memory-File-Kit und dem kleinen Paper Pad `Hello today´ von Heidi Swapp. Die verdeckte Cinch-Bindung habe ich mir aus verschiedenen Anleitungen zusammengeschustert. Ich liebe Heidi Swapps Videos auf www.mycraftchannel.com
Auch auf die Gefahr hin, dass das hier mal wieder ein Mammut-Post wird...hier ein paar der Innenseiten. Die Fotos habe ich übrigens alle mit meinem Handy gemacht und mit dem LG Pocket Photo Drucker so ein bisschen vintage-mäßig ausgedruckt. Die Fotos sind nicht größer als eine Scheckkarte.












Was hatten wir´s schön! Stundenlang am Strand entlang gewandert, Kibbeling gefuttert und abends ECHTE Spiele gespielt, solche zum Anfassen!! Im Zeitalter der ganzen elektronischen Spiele ja keine Selbstverständlichkeit mehr. Ich hoffe, mein Krümel erinnert sich auch später gern noch an das Wochenende, wo er mit Mama allein verreist ist ;-)

Fühlt euch gedrückt!
Liebe Grüße, Dina

Kommentare:

  1. Oh mönsch Dina, das tut mir ja leid mit der blöden Allergie auf euer (nun nicht mehr) Hundekind!
    Dein Kurzurlaubsalbum mit deinem Sohnemann ist klasse geworden!

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. traurig und schön zugleich!
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dina!
    Erstmal...das mit der heftigen Allergie tut mir total leid:(...aber Dein Sohn hat ja Recht;)...
    Schöne Fotos und ein schönes Album:)))....
    Liebe Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dina,

    tat mir leid, von eurem allergiebedingten Abschied zu hören. Bei uns ist die Lage ähnlich, allerdings mit Katzen. Mein Mann reagiert auf manch eine Katze sehr heftig, auf andere gar nicht. Die richtige zu finden, ist wirklich schwierig, da man die Reaktion auf ein Tier im Tierheim (und auch beim Züchter nur bedingt) eigentlich gar nicht testen kann. Desensibilisierung ist schwierig, weil die Allergie sich manchmal verschlimmert, statt sich zu verbessern. Außerdem machen das Ärzte gar nicht gerne. Die meisten plädieren auf Verzicht und Meiden der Allergene. Deshalb haben wir immer noch kein Kätzchen, denn die Gesundheit der Familie geht eben einfach vor! Zur Zeit gibt es nebenan bei Frau Nachbarin zwei Kätzchen in "Päppelstation", bei denen es ganz gut aussieht. Wir haben Haare abgeschnippelt und werden die zwei mal ganz konkret testen, vielleicht klappts ja. Also, liebe Dina. Nicht die Hoffnung aufgeben. Vielleicht gelangt durch Zufall ja doch noch mal ein Schätzchen in eure heiligen Hallen, auf das du nicht reagierst. Das Album von der Reise mit deinem klugen Sohn ist wirklich wunderschön geworden! Herzliche Grüße aus Berlin, Claude

    AntwortenLöschen
  5. Oh das tut mir sehr leid für Euch. Aber Dein Sohnemann hat es bestimmt richtig getroffen mit dem Satz, dass Euer Leben vor dem Hund doch auch schön war.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!