Dienstag, 30. September 2014

Sommer-Mini Teil V

Jetzt habt ihr´s fast geschafft, heute habe ich die letzten Bilder des Sommer-Minis zum Anschauen. Freizeitparks standen ganz weit oben auf der Sommer-Wunschliste der Jungs, deshalb haben wir auf Empfehlung hin mal das Toverland in Holland ausprobiert. Ein wirklich schöner Park, der zum einen nicht so irre teuer ist wie manch anderer und zum anderen auch top gepflegt ist. Für alle Altersstufen ist was dabei. Ein Highlight war die Fahrt mit dieser Motorrad-Achterbahn (Muttern ist ja super schissig und hat auch schnell Rücken, Nacken und was es sonst noch gibt, deshalb habe ich meine Rolle als Rucksack-Bewacherin und Action-Fotografin perfektioniert...)


Ja, unser Kind trägt hier einen Müllsack. Der arme. Leider hatten wir nicht genug von diesen tollen Plastik-Überwürfen, deshalb haben wir in weiser Voraussicht nach Studium der Wettervorhersage noch schnell ein bisschen Müllsack-Haute-Couture betrieben. Ist jetzt nicht super schick, aber erfüllt seinen Zweck. Als wir endlich erfolgreich eine gefühlte Ewigkeit angestanden und in die Wildwasserbahn eingestiegen waren, bekam der Begriff  `Wildwasser´ eine ganz neue Bedeutung. Es kübelte nämlich von oben doppelt so viel wie von unten....was tut man nicht alles für die lieben Kleinen.

Kino darf natürlich auch nicht fehlen in den Ferien. Ich steh total auf so´n Zeitreise-Gedöns.


Während die Jungs das große Glück hatten, von einem Freund noch in den Moviepark in Bottrop eingeladen zu werden, haben der beste Ehemann von allen und ich es uns in Köln gut gehen lassen. Und während wir da so gemütlich bei unserem Stamm-Italiener schlemmten, saßen doch tatsächlich Lukas Podolski und Rudi Völler (getrennt voneinander) an den Nebentischen. Vielleicht war da ein Weltmeister-Nest?? Na jedenfalls hatten die zwei kaum eine ruhige Minute vor lauter Fotoanfragen durch Fans, weshalb wir auch würdevoll davon Abstand genommen haben.




So dick ist der Schmöker von der Seite geworden!


Das war´s also mit dem Sommer 2014! Das nächste Mini ist schon in der Mache. Diesmal, ganz ungewohnt und auch ein bisschen unbequem, ein Mini über mich. Bei Studio Calico gibt Maggie Holmes gerade den Workshop 30days of me, bei dem man mal über sich selbst erzählen soll. Gar nicht so einfach. Aber ihr Stil ist einfach wundervoll und es macht Spaß. Mal schauen, ob ich es euch zeige, wenn es fertig ist ;-))

Liebe Grüße, Dina

Samstag, 27. September 2014

Sommer-Mini Teil IV

Der Mini-Marathon geht weiter...habt ihr überhaupt noch Lust auf mehr? Ich hoffe es mal, denn weiter geht es mit den Geburtstagen der Großeltern, die beide in die Sommerferien fielen:



Und was darf in gelungenen Sommerferien auf gar keinen Fall fehlen?? Genau, leckeres Essen. Und deshalb wurden auch jede Menge Lieblingsgerichte gekocht.


Auf einem Tagesausflug nach De Haan und Brügge sind diese selten einträchtigen Geschwister-Schnappschüsse entstanden. Mutterherz, was willst du mehr?



Ja, Brügge ist beauti-full, mit der Betonung auf full. Ich kann ja Menschensuppe nicht so gut ab. So voll ist es nicht mal samstags in der Kölner Fußgängerzone und das will schon was heißen. Nichts desto trotz ist Brügge einen Besuch wert - so malerisch (wenn man sich die Menschen wegdenkt).

Den 5. und letzten Teil des Sommer-Minis zeige ich euch dann Anfang der Woche. Habt ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 25. September 2014

Sommer-Mini Teil III

Weiter geht´s mit Teil III. Ich höre immer wieder, wie die Leute sich über unseren wettertechnisch furchtbaren Sommer beklagen. Also vielleicht liegt es daran, dass wir die ganze Zeit zuhause waren und deshalb das schöne Wetter nicht verpasst haben, aber ich finde, wir hatten durchaus sehr sehr warmes Wetter diesen Sommer. Natürlich auch Gewitter, aber das ist bei uns ja völlig normal zu dieser Jahreszeit. 


Gleich mehrere Seiten im Album sind dem schönsten Tag unserer Ferien gewidmet: einem Tag am Meer in Westkapelle und Domburg in Zeeland, Holland. Wir sind früh morgens losgefahren und haben in Westkapelle den Strand bei schönstem Sommerwetter so gut wie leer vorgefunden. Sowas von herrlich! Eindeutig unser neuer `Happy Place´.




Hier habe ich Vellum aufs Foto genäht und mit originalem Sandstrand-Sand gefüllt. Hält alles tadellos dicht (Gott sei Dank, ich hatte schon befürchtet, dass es dem interessierten Betrachter still und leise in den Schoss rieselt...). 




Links ein Papier aus dem 6x6-Paperpad aus der Dreamy-Kollektion von Heidi Swapp - sooo schön! Immer noch meine Lieblingskollektion! Vor wenigen Tagen habe ich ein Päckchen von meiner kanadischen Freundin Sabine (huhuuu, Sabine!) bekommen, die so lieb war, mir das Project Life Dreamy Core Kit von Heidi Swapp dort zu besorgen, das es leider noch nicht hier zu kaufen gibt, *kreisch*! Als ich das Album gefertigt habe, musste ich mich noch mit dem PaperPad begnügen - ging auch, aber die Zurechtschneiderei ist nervig.

Auf der rechten Seite habe ich Vellum bestempelt (gut trocknen lassen!) und vor das Foto geheftet. Nachmittags haben wir nämlich noch Freunde im Urlaub in Domburg besucht und am Abend vor perfekter Sonnenuntergangskulisse am Strand gegessen.


Am späteren Abend ging es dann wieder nach Hause. Anstrengend zwar, aber so weit ist es ja dann doch nicht. Der Tag am Meer war perfekt, das machen wir sicher nochmal!


Als roter Faden sind die Label von Studio Calico, die es hier als Printable zu kaufen gibt, alle mit dem Computer in einer Schreibmaschinenschrift (Courier new) bedruckt. Dafür öffne ich das Printable mit den Labels in der Silhouette Studio Software (die man auch nutzen kann, wenn man keine Cameo hat), füge meine Texte dort ein und drucke das Blatt dann im Ganzen auf flüsterweißem Cardstock aus. ich schneide dann alles mit der Schere aus. Das geht bei mir schneller als die Print and Cut-Funktion in der Software.

Wer Lust hat, noch mehr Seiten des Minis zu sehen, schaut gerne wieder rein. Fortsetzung folgt!

Liebe Grüße, Dina

Dienstag, 23. September 2014

Sommer-Mini Teil II

Weiter geht´s mit dem Innenleben des Sommer-Minis! Ich habe eine Menge aus den Studio Calico Project Life Kits verwendet, vor allem aus dem `Sandlot´-Kit von August. Ich fand bis jetzt jedes Kit toll und liebe die bunte Mischung an Karten und Deko, die ich mir einzeln so oft gar nicht gekauft hätte.

Den Anfang des Albums macht ein ganz gewöhnliches (spätes) Ferien-Frühstück im Schlamperlulli (aka Schlafanzug).



Gleich zu Anfang der Ferien dann DAS Highlight - wir sind Weltmeister!! Das Endspiel haben wir mit guten Freunden geschaut, auch das gehörte natürlich ins Album. 


Möööglich, dass ich diversen Prickelgetränken an dem Abend reichlich zugesprochen habe und auf der gesamten Rückfahrt (sehr zum Leidwesen des vollkommen nüchternen besten Ehemannes von allen) lautstark und ununterbrochen `Olé, olé, olé, oléééé...´ gesungen habe....man wird sich doch noch freuen dürfen, oder?!


Lange von meinem Großen gewünscht, jetzt endlich erfüllt - die erste LAN-Party bei uns zuhause. Für alle, die keinen Sohn im Teenageralter haben: das Esszimmer verwandelt sich in etwas, das der NASA-Kontrollzentralle sehr sehr nahe kommt und man wünscht sich als Eltern eigentlich nur noch, dass sich die lieben Kleinen mit ihrem Computer-Fachwissen (das das unsere längst übertrifft) nicht ins Verteidigungsministerium einhacken oder so ähnlich. Der kleine (Fast-Teenager-) Sohn natürlich mittendrin statt nur dabei.


Die lieben Kleinen haben zwar wenig Schlaf bekommen, aber sonst nichts Unschickliches angestellt und waren am nächsten Tag höchst glücklich und zufrieden, also gerne wieder. Als Eltern tut man gut daran, den Abend möglichst lange außerhäusig zu verbringen, wenn man nicht zutiefst uncool sein möchte, deshalb kam uns eine Einladung zu einem äußerst köstlichen und handgemachten Pastaessen gerade recht.


Zwischen diese beiden Seiten hatte ich eigentlich noch ein paar Lavendelblüten in eine Seitenschutzhülle eingenäht und für den schönen Duft ein paar Löcher reingestanzt. Tja, was soll ich sagen, die Blüten hätte ich mal besser vorher gründlich getrocknet, denn schon nach kurzer Zeit war alles verschimmelt und ist in den Müll gewandert. Dummer Anfängerfehler...

Das kann mir bei den Pailletten zum Glück nicht passieren...die sind ebenfalls in einer abgenähten 4x4"-Hülle untergebracht. Vollkommen sinn-befreit, einfach nur schön anzusehen.


Hier mache ich mal Schluss für heute, sonst wird´s doch ein wenig fotolastig. Fortsetzung folgt!

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 21. September 2014

Abschied vom Sommer

Was lange währt, wird endlich gut...denn endlich, endlich habe ich mein Sommer2014-Mini fertiggestellt. Gerade rechtzeitig zum Ende des Sommers :-))

Ich habe vor einiger Zeit bei Pinterest eine Idee gesehen, wie man aus der Studio Calico-Project Life-Kiste ein Minialbum bauen kann und wollte das unbedingt auch mal probieren. Den dazugehörigen Post findet ihr hier *click*.




Ganz schön dick ist der Schmöker geworden...die Kiste wurde èntkernt, die Schnittkanten mit Washi beklebt und ein Ringsystem befestigt. Mit dem Crop-a-dile BigBite geht das zum Glück ganz einfach.

Als Deckblatt habe ich unsere Sommer-Wunschliste auf Transparentkarton gedruckt. Vor den Ferien hatten wir gemeinsam eine Liste erstellt, was jeder gerne in den Ferien machen würde. Nicht alles haben wir geschafft, aber trotzdem total viel erlebt. Einen `richtigen Urlaub´ haben wir so gar nicht vermisst. Auch mal ´ne schöne Erfahrung. Das Augenmerk auf die schönen Seiten des Lebens zu lenken, auch die unspektakulären und kleinen, darin liegt für mich ein ganz wichtiger Wert beim Scrappen. Fast ein bisschen therapeutisch ;-)).


Ein bisschen Sternchen-Konfetti ist hinter dem Transparentpapier versteckt, man muss schon genau hinschauen.


Vielleicht habe ich euch ja ein bisschen neugierig gemacht auf das Innenleben des Albums? Dann schaut gern in den nächsten Tagen wieder vorbei; da zeige ich euch nach und nach, was sich dort alles verbirgt.

Habt einen schönen Sonntag! Hier regnet es ununterbrochen, aber ehrlich gesagt liebe ich das, zumindest wenn man nicht groß vor die Tür muss.

Liebe Grüße, Dina

Freitag, 19. September 2014

Happy Day

Diesen Grußstempel von SU gibt es ja leider schon eine ganze Weile nicht mehr im Sortiment, aber er gehört zu den Stempeln, von denen ich mich NIE trennen würde. Ist einfach immer wieder schön. Wieder habe ich Reste aus dem Kartenset HipHipHurra verbraten. Eine weitere Geschenkbox mit dem Set habe ich auch noch für euch zum Anschauen, aber dann gibt´s auch mal wieder was anderes, versprochen!



Und hier noch die zweite Box, diesmal mit Liebe für meine Schwägerin gefertigt. Wirklich schade, dass Studio Calico diese Boxen als Behältnis für das monatliche Project Life Kit abgeschafft hat. 


Jetzt ist aber auch wirklich nicht mehr viel da vom HipHipHurra-Set. Die Reste kommen demnächst mit auf ein Wochenende nach Berlin; die lange Zugfahrt kann man doch wunderbar zum Verscrappen der geschossenen Fotos nutzen.

Kommt gut ins Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 18. September 2014

Ohne Worte

Ohne Worte kommt die heutige Karte daher und ist so für viele Anlässe brauchbar. Da sie Teil der Kartengeschenkbox für eine liebe spanische Freundin war und ich keine Spanisch-sprachigen Stempel habe, ist das so ohne Worte auch mal ganz praktisch, denn sie möchte vielleicht nicht immer Karten mit englischem Text verschenken. Bis auf den anthrazit- und flüsterweißfarbenen Cardstock sind alle Zutaten aus dem Set HipHipHurra von Stampin Up. Echt vielseitig, das Set,  und die Farben sind auch genau meins. 


Liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 17. September 2014

Herzgewusel

Ha, was für ein Wort - Herzgewusel! Aber zur heutigen Geburtstagskarte passt es perfekt. Das Hintergrundpapier ist aus dem Kartenset HipHipHurra von SU, das Herz ist eine Stanzform von Kesi Art und heißt Trois Coeurs. Ein absolutes Must Have bei mir; es gibt kaum eine Stanzform, die ich so oft verwende, einfach schön und schlicht.


Die Karte sieht auf dem Foto irgendwie schief aus, aber das ist nur die Perspektive beim Fotografieren, weil sie immer wieder aufgesprungen ist. Wie sagt der beste Ehemann von allen immer so treffend...Fotograf ist nicht umsonst ein eigener Beruf. Wie wahr.

Liebe Grüße, Dina


Montag, 15. September 2014

Baby, baby

Endlich komme ich dazu, euch den Inhalt dieser Geschenkbox zu zeigen. Einen Sneak in die Box gab´s ja schon - den Anfang der verschenkten Grußkarten machen zwei Babykarten. Die Babybodies sind von Stampin Up, das schöne zarte Papier im Hintergrund aus der Dreamy Kollektion von Heidi Swapp. 



Die zweite Babykarte ist ganz monochrom in Türkis gehalten. Der hinreißende Kinderwagen ist von Alexandra Renke und noch ganz frisch in meinem Bestand. So schön, da braucht es außer ein bisschen Hintergrund-Stempelei (Stempel von SU) nicht mehr viel.


Ein paar mehr Kärtchen habe ich noch zum Zeigen, aber ich will mein Pulver mal nicht auf einmal verschießen ;-)))

Eine schöne Woche und liebe Grüße,
Dina

Freitag, 12. September 2014

Kinderzimmer-Deko

Das ist eine Premiere! Ich habe bisher noch nie Kinderzimmer-Deko gemacht, aber für den kleinen Jannes musste ja, wie gesagt, noch ein hübsches kleines Geschenk her (das Album von der Patentante hatte ich euch hier gezeigt). Ich hatte noch einen von diesen praktischen Ribba-Rahmen vom Schweden da und so ist diese Idee geboren. Da ich wusste, dass das Kinderzimmer in den Farben Rot, Weiß und Blau gehalten ist, war die Farbwahl klar. Ich habe Papierreste vom Babyalbum dafür verwendet.





Beim Ausschneiden des Namens hat mir netterweise meine treue Silhouette Cameo geholfen. Ich liebe das Teil einfach ;-))

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 10. September 2014

Mein Scrap-Eckchen

Nachdem ich nun munter größere Bestände aus meinem Bastelreich in meinem Flohmarkt zum Verkauf angeboten habe, fragt sich die ein oder andere von euch vielleicht schon, ob ich mein Hobby aufgeben möchte...?

AUF GAR KEINEN FALL! Mein Scrapbereich hat sich nur (freiwillig) arg verkleinert und da überlegt man sich genau, was bleiben darf und was nicht. Vielleicht erinnert ihr euch:  lange Zeit habe ich mich unterm Dachjuchee ausgebreitet; hier hatte ich euch das mal gezeigt *klick*. Aber als unser Hundekind zu uns ziehen sollte, bin ich mit dem Nötigsten in unsere Bibliothek gezogen, um nicht so weit `ab vom Schuss´ zu sein. Das Hundekind konnte leider allergiebedingt nicht lange bleiben, aber mein Bastelreich im Erdgeschoss ist geblieben. Ich fand es einfach viel schöner, mitten im Geschehen zu sein. Auch mal abends, wenn die Familie einen Film anschaut zum Beispiel, bin ich wahnsinnig gern dabei, aber scrappe halt noch ein bisschen. Der Raum liegt nämlich mit einem offenen Durchgang direkt neben dem Wohnzimmer. Unterm Dachjuchee ist man im Gegensatz dazu schon mal ganz schön einsam und das war nicht so mein Fall. 

Der Platz ist natürlich jetzt sehr begrenzt, aber es ist auch mal ganz schön, nicht so eine Riesen-Auswahl zum Kreativsein zu haben. In der Bibliothek habe ich ein paar Fächer zum Unterbringen meiner Schätze frei geräumt. Dieser Raum war schon immer mein ganz großer Traum und als wir vor mittlerweile 13 Jahren gebaut haben, ist er in Erfüllung gegangen. Ein Raum mit Büchern bis unter die Decke mit Leiter zum Hin-und-her-schieben, herrlich!


In die paar Fächer neben dem Fenster ist nun mein Papier-Kram eingezogen.


Da sind doch immer noch reichlich Stempel da, oder?



Ein Träumchen ist die uralte Triumph-Schreibmaschine, die ich von meinem lieben Schwiegerpapa `erben´ durfte! Meine Project-Life-Kiste ist von Dawanda - ich möchte sie nicht mehr missen. Einfach aus dem Regal holen und fürs Project Life Album alles zur Hand haben, so liebe ich das!



Alben, Washi und der Project-Life-Karten-Nachschub. Den Inhalt des pinken Snap-Binders zeige ich euch unten genauer.


Papiervorräte und noch mehr Alben (ich finde, man kann nie genug Alben haben, schon gar nicht, wenn sie so schnuckelig sind wie die kleinen Instagram-Alben von We R Memorykeepers!!)

Im ehemaligen Barschrank (den hat bei uns sowieso keiner so recht benutzt) befindet sich nun mein Stempelkissen-Turm und noch eine Holzkiste für Alphas, diverse Sticker und 6x6 Paperpads. Davon hätte ich euch auch gern ein Foto gezeigt, aber der Foto- Import vom Handy zickt gerade enorm rum. Ich denke, ihr könnt´s euch vorstellen.

Clearstamps, die nicht von SU sind, habe ich in einem Snap-Album in der Größe 6x8" in Seitenschutzhüllen untergebracht. Da kann man schnell mal durchblättern und hat alles schön im Blick.


Im hinteren Teil des Snap-Binders befinden sich nun alle Framelits und Metall-Dies. Dafür habe ich selbstklebende Magnetfolie in Streifen geschnitten und auf Farbkarton-Reste geklebt. So kann man zeimlich viele Framelits auf einer Seite unterbringen.


Mein `Schreibtisch´ sollte möglichst leicht und luftig aussehen und den Raum nicht `verhunzen´ , deshalb ist es ein schmales Tischchen in Weiß-Lack vom Schweden geworden. Ich kann mich zwar nicht wirklich ausbreiten, aber ich liebe ihn trotzdem.

Ich für meinen Teil spinse gern in fremde Scrap-Reiche, deshalb hoffe ich, euch hat mein kleiner Einblick gefallen :-))

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 7. September 2014

Imbiss-Schachtel ganz fein

Ich weiß, ich wollte euch eigentlich noch den Inhalt der Karten-Geschenkbox zeigen, aber ich bin so verliebt in das heutige Schächtelchen, dass ich es einfach vorziehen muss!

Imbiss-Schachtel - das klingt irgendwie gar nicht fein, sondern eher nach Huhn süß-sauer oder so :-)), aber die so genannte Schachtel aus dem Wintermini von SU ist ganz ganz toll! Ich liebe sandfarbene Boxen, die man noch etwas aufhübschen kann. Am liebsten mag ich die Kombi Natur/Weiß, deshalb hat die erste Schachtel auch weiß embosste Blüten verpasst bekommen.



Seitlich sind an der Box je zwei Schlitze aangebracht, in  die man laut beiliegender Anleitung eigentlich die gefalteten Ecken reinstecken soll, aber das gefiel mir nicht. Deshalb habe ich einfach ein zartes Bändchen durchgezogen. Das breitere weiße Satinband war mir ausgegangen, deshalb ist es ein ganz schmales, aber das gefällt mir auch ganz gut, vielleicht sogar noch besser.


Ach ich weiß noch gar nicht, ob ich das Schächtelchen wirklich verschenken möchte...vielleicht behalte ich es auch einfach ;-))

Einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße, Dina

P.S.: Ich habe meinen privaten Flohmarkt nochmals aufgefüllt!