Freitag, 31. Oktober 2014

Gold, Gold, Gold!

Möglich, dass es einfach am großen Angebot und Trend in diesem Jahr liegt, aber ich stehe im Moment TOTAL auf Gold. Deshalb hat mein Herz beim Anblick dieses goldgepunkteten Vellums im Novemberkit der Papierwerkstatt auch einen Hüpfer gemacht! Wunderschön passt dazu das kleingepunktete Goldfoil-Papier - ein Träumchen...



Das leicht schiefe Aufeinanderstapeln der Papiere habe ich erstmals bei Bella gesehen - schief ist so schick, finde ich! Seither ertappe ich mich dabei, dass das ein oder andere Papier schief auf meinen Karten landet; das gibt irgendwie das gewisse Etwas. Danke für diese tolle Inspiration, Bella!


Vellum aufzukleben geht nicht wirklich unsichtbar, deshalb sind die Schichten hier mit dem Stern zusammen genäht. Das ist ein bisschen tricky, muss ich zugeben, aber Übung macht den Meister. Also traut euch!

Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Gast-Design bei Wycinanka

Ich freue mich sehr, dass ich Gast-Designerin bei Wycinanka sein darf! Ich liebe liebe liebe ihre Holz- und Chipboard-Teilchen- ich hatte schonmal davon erzählt, als ich euch meinen Adventskalender gezeigt habe, erinnert ihr euch?

I´m really excited to be guest designer for Wycinanka! I love love love their amazing wood veneers and chipboard pieces - I told you about them in my advent calender post, remember?

Hüpft gern mal rüber zu Wycinankas Blog, dort gibt es auch einen Link, welche Produkte genau ich verwendet habe. Viel Spaß!

Hop over to the Wycinanka blog! You´ll find a link to all of their products I used. Have fun!



Warum nicht mal eine Weihnachtskarte in schwarz? Vor dem dunklen Hintergrund heben sich die goldenen und naturfarbenen Elemente so richtig schön ab, finde ich.

How about a black christmas card? It makes all the golden and natural elements really stand out, don`t you think?

Zum Wycinanka-Shop geht es hier entlang *klick* ;-))

To go directly to the shop *klick here*.

Schön, dass ihr da wart - thanks for stopping by!
Liebe Grüße und bis morgen,
Dina



Mittwoch, 29. Oktober 2014

Eine Kleinigkeit

So unkreativ wie es auch sein mag - manchmal, seien wir mal ehrlich, muss es einfach ein Gutschein oder Geldgeschenk sein. Da spricht dann doch nichts dagegen, wenn es zumindest hübsch verpackt ist. Das Novemberkit der Papierwerkstatt enthält unter anderem diese süßen naturfarbenen Tütchen, die sich perfekt für ein paar Scheinchen oder eine Gutscheinkarte eignen:


Von den goldenen Pailletten im Kit kann ich nicht genug bekommen. Ein paar davon hebe ich mir aber für mein December Daily auf!


Das Tütchen ist mit einem Sternen-Prägefolder geprägt und dann mit dem goldenen Stempelkissen im Kit leicht gewischt worden. Stempel und Prägefolder sind von SU.

Liebe Grüße und bis morgen!
Dina



Dienstag, 28. Oktober 2014

Ja, ich will!

Hach, was ist es mir schwer gefallen, noch so lange dicht zu halten, aber jetzt ist es endlich offiziell! Ich habe keine Sekunde gezögert, als Susanne und Yvonne von der Papierwerkstatt mich gebeten haben, Teil ihres Designteams zu werden. Natürlich will ich! Ihre Monatskits sind immer mit ganz viel Liebe ausgesucht und ich freu mich so, dass ich mich jetzt an ihnen austoben darf!
Im November wird es zwei Kits geben; eines hauptsächlich für die Kartenproduktion und eines mit dem Schwerpunkt Layouts und December Daily. Morgen oder spätestens übermorgen werden die Kits hier erhältlich sein. Bis dahin könnt ihr gern schon mal hier hin hüpfen!

Da ich die Zutaten für mein December Daily schon so gut wie beisammen hatte, habe ich mich für das Karten-Kit entschieden und gleich nach Ankunft des Kits losgelegt - kein Problem bei so schönen, aufeinander abgestimmten Produkten. So ist rubbeldidupp ein ganzer Stapel individueller Weihnachtskarten entstanden und das Kit ist noch lange nicht aufgebraucht. Ich liebe es, wenn man nicht lange überlegen muss, was wozu passt, sondern einfach loslegen kann. Die Ideen kommen dann von ganz alleine.

Den Anfang macht eine schlichte Karte mit ausgestanzten Sternen und Pailletten:



Ich bin ganz verliebt in den Stempel, der ebenfalls zum Kit gehört, ebenso wie ein goldenes Stempelkissen und, und, und....:-)). Die Sternen-Stanzform findet ihr hier *klick*. 

In den nächsten Wochen zeige ich euch nach und nach meine Ideen zu dem Kit - es wird jetzt also so richtig weihnachtlich!

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 26. Oktober 2014

Let your light shine

Let your light shine - ist das nicht ein zauberhafter Spruch für eine Karte?  In den Ferien habe ich wunderschöne Happy Mail bekommen, unter anderem die heißersehnte Serie `September Skies´ von Heidi Swapp. So schöne Papiere und Farben!!


Unter anderem sind aus den wunderschönen Papieren einige Karten entstanden. Den Anfang macht eine Geburtstagskarte mit dem süßen Glühlampen-Design:


Liebe Grüße, Dina

Freitag, 24. Oktober 2014

Alles Liebe für dich

Ebenfalls schlicht und einfach kommt diese Geburtstagskarte daher. Stempel und Stanze sind von Stampin Up, das Papier ist von Heidi Swapp. 


So ein Kärtchen ist prima für die Reste-Verwertung geeignet!

Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Schlicht und ergreifend

Dieses Weihnachtskärtchen hier ist suuuper schlicht, aber genau das mag ich daran. 




Getreu dem Motto: keine Angst vor weißer Fläche ;-)
Morgen gibt´s eine Geburtstagskarte nach dem gleichen Prinzip!

Liebe Grüße, Dina

Montag, 20. Oktober 2014

Weihnachtshirsch

Ok ok, ich sehe ein, dass die Weihnachtskarten-Saison in vollem Gange ist...und irgendwie habe ich jetzt auch Lust drauf.  Hirsche gehen für Weihnachtskarten absolut immer (und für herbstliche Karten auch!), deshalb habe ich mir dieses Prachtexemplar gegönnt:


Das Papier ist aus der September Skies Serie von Heidi Swapp, die Stempel sind von SU. Als kleines feines Detail ist hier nur über Eck eine Strecke genäht und nicht ganz rund herum.

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 19. Oktober 2014

Danke!

Eine Dankeskarte brauchte ich für einen Freund der Familie, der uns einfach so über die Maßen mit leckerem spanischen Olivenöl und tollem Wein beschenkt hat. So viel Großzügigkeit verdient ein besonderes handgefertigtes Kärtchen und so hat sich dieses nach Madrid auf den Weg gemacht:


Der Hintergrund ist mit einem Alphabet von Stampin Up gestempelt - mit Klarsichtstempeln, die man sich als Wort auf den Acrylblock klebt, ist das schnell gemacht. Ein gestempeltes Fähnchen (SU), ein Fähnchen aus Holzpapier, ein paar Mal mit der Nähmaschine drüber nähen, fertig.

Liebe Grüße, Dina

Freitag, 17. Oktober 2014

@Geburtstagskind

Die Ferien sind so gut wie vorbei, wir stellen uns so langsam wieder auf den Alltag ein. Nun will ich auch endlich mal wieder meinen Blog mit Leben füllen :-)). Vielen vielen Dank, ihr Lieben, für eure zahlreichen Kommentare zu meinem Wand-Adventskalender!! Ihr seid echt die Besten *knuuutsch*!

Wir haben es ruhig angehen lassen die letzten zwei Wochen, waren fürs Wochenende in London, was wirklich schön war (nur am letzten Tag dort ein hochfiebriges Kind zu haben, war richtig doof...) und haben ansonsten die Seele baumeln lassen. Ich hatte wunderbarerweise viel Zeit, mit schönen neuen Goodies zu spielen; es ist ganz ganz viel Kreatives hier entstanden, doch das Meiste kann ich euch noch nicht zeigen - Geduld!! Ich sage nur so viel - es weihnachtet schon sehr bei mir ;-)).

Heute habe ich eine Geburtstagskarte für euch, die neulich ihren Weg zu einem sehr lieben Menschen gefunden hat :-))



Ich liebe liebe liebe Holzpapier - das passt als Hintergrund einfach immer! Glücklicherweise bekomme ich dieses hier in einem lokalen Bastelgeschäft (soll man ja nicht glauben, denn sonst sind die lokalen Läden hier sowas von schlecht sortiert, was Scrapmaterial angeht...). Die Stempel sind von Stampin Up, die Herzstanzform von KesiArt.

Meine Lieben, kommt gut ins herbstliche Wochenende - das Wetter soll hier sogar richtig schön werden!

Liebe Grüße, Dina

Sonntag, 5. Oktober 2014

Ein Advents-Wandkalender

Möööglich, dass ich ein bisschen früh dran bin mit unserem diesjährigen Adventskalender, aber wenn da eine Idee raus will, will sie raus. Ein bisschen Arbeit war es schon, das gute Stück; einen ganzen Tag habe ich dran gearbeitet (mit Essenszubereitungsunterbrechungen natürlich, wo kämen wir denn sonst hin?! bei 3 Männern im Haus!!), aber es hat sich gelohnt, finde ich!


Die 25 Mini-Schächtelchen gibt es fix und fertig im SU-Winterkatalog und als ich sie sah, kam mir gleich diese Idee in den Sinn, sie an die Wand zu hängen. Der passende Rahmen wurde auch schnell beim Schweden gefunden - Ribba heißt der gute und hat innen im Passepartout eine Fläche von ca. 30x30cm. Es passen also genau 5x5 Schächtelchen hinein. Das 25. hat mich hier gar nicht gestört. Warum sollte ich meinen Lieben nicht am 1. Weihnachtstag auch noch eine kleine Freude machen? Wem 24 Schachteln lieber sind, könnte auch den rechteckigen Ribba-Rahmen nehmen und 4 6er-Reihen machen.


Die Holzzahlen sind von Wycinanka. Die Versandkosten sind zwar irre hoch, aber wenn man dort stöbert, findet man so viele tolle Holz- und Chipboard-Teilchen zu wirklich günstigen Preisen, dass es sich dann doch lohnt, dort zu bestellen. Das gemusterte Papier sowie der Baum-Stanzer sind von Stampin Up.

Nur mal so am Rande ein kleiner Tipp zum Fotografieren in Innenräumen bei eher bescheidenen Lichtverhältnissen - ich habe hier ein Stativ benutzt; nie wieder ohne!!! Mit Stativ kann man die Verschlusszeit so weit verlängern, wie es nötig ist, um ausreichend Licht reinzulassen, ohne dass das Bild verwackelt. Ich hab den Tipp selbst erst vor kurzem auf Pinterest gefunden...warum nicht früher??


Der Kalender kann jedes Jahr aufs neue bestückt werden, so dass sich der Aufwand auch wirklich lohnt.
Den Schriftzug habe ich selbst entworfen und von der Silhouette Cameo aus Cardstock von Bazzil ausschneiden lassen. Mein Lieblings-Cardstock für den Plotter, denn auch Details werden mühelos und sauber geschnitten.


Im Moment muss die Nähmaschine für fast alles herhalten. Ich liebe die Leichtigkeit, die durch die wuseligen Fäden entsteht.


Von der Seite stehen die Schachteln natürlich über den Rahmen hinaus hervor, so dass man die Glasscheibe weg lassen muss (logisch, sonst käme man ja gar nicht an den Inhalt - naaaachdenken vorm Schreiben!!!). Ach ja, für sämtliche Klebearbeiten habe ich Tombow verwendet, da ich kein Fan von Heißklebepistolen bin. Hält alles bombenfest.



Mit diesem adventlichen Vorgeschmack verabschiede ich mich vorübergehend in die Herbstferien. Wir haben nix Großes vor, nutzen aber die Zeit zusammen (und nicht vor dem Computer). Der Adventskalender ist wieder abgehängt und gut verpackt und verstaut, denn jetzt genießen wir erstmal den goldenen Herbst.

Macht´s euch schön!
Liebe Grüße, Dina

Samstag, 4. Oktober 2014

Berlin-Mini

Vor etwa einem Jahr habe ich, also ich noch Demo war, auf der Stampin´Up-Convention in Manchester das nette kleine Album-Kit aus dem vergangenen Frühjahrskatalog gewonnen. Schande über mich, dass es sooo lange auf seinen Einsatz warten musste!!



Vergangenes Wochenende waren wir anlässlich eines runden Familien-Geburtstages in Berlin - eine so tolle Stadt und dann auch noch bei strahlendem Sonnenschein, herrlich!
Wir sind mit dem Zug gefahren und um die Zeit (zumindest auf der Rückfahrt) sinnvoll und kreativ zu nutzen, hatte ich mir ein kleines Kit zusammen gepackt, bestehend aus dem Album-Kit von SU, Alphastickern von October Afternoon, Stickern aus dem Kartenset HipHipHurra von SU und natürlich den Basics wie Schere und Kleber. Mit dabei war auch zum ersten Mal mein kleiner LG Photo Pocket Drucker, der Fotos in Polaroid-Qualität in Scheckkarten-Größe direkt vom Handy druckt. Sehr praktisch für die Reise, kann ich nur sagen. Praktisch auch, dass man im ICE auf den Plätzen mit Tisch in der Mitte eine Steckdose hat und man so nicht auf den Akku des Druckers angewiesen ist. Die Umsitzenden haben zugegeben nicht schlecht gestaunt, als das kleine Teil zu summen anfing und einen Schnappschuss nach dem anderen ausspuckte!! Der Großteil des Albums ist tatsächlich schon auf der Fahrt fertig geworden und die Zeit ist auch noch schnell vergangen, was will man mehr!


Traurig, aber wahr, man kann mit G8 beinahe nicht mehr ein Wochenende lang wegfahren, ohne dass die Kids unterwegs für die Schule lernen müssen... so auch auf der Zugfahrt hin nach Berlin. Latein stand auf dem Programm. Wenn das so weiter geht, werde ich noch wieder richtig fit in Latein ;-)).




Unsere Jungs waren zum ersten Mal in Berlin und so haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt, mit ihnen ein bisschen Geschichte und Politik life und in Farbe zu erleben; sie sind im perfekten Alter dafür und wir fanden´s auch super spannend. Im Netz hatte ich eine Führung für Kinder zum Thema Mauer gefunden und wir hatten das Glück , die einzigen Angemeldeten zu sein, so dass wir quasi eine Eins-zu-eins-Betreuung hatten, echt cool! Frau Hansen hatte eine wunderbare Art, auf die Jungs einzugehen, auch auf den unterschiedlichen Wissensstand, und das Thema mit ganz viel Leben zu füllen. Kann ich jedem nur empfehlen, der sich mit Kindern Berlin anschauen möchte!


Die 3-stündige Führung begann mit einer kurzen theoretischen Einführung im Café eines Museums, um eine Grundlage für den nachfolgenden Rundgang zu schaffen. Unser Kaffee ist beinahe kalt geworden, so gebannt haben der beste Ehemann von allen und ich mit zugehört.


Praktisch - in die Umschläge, die im Album-Kit integriert waren, kann man allerlei Erinnerungsschnipsel packen.


Jaaa, ich weiß, das müsste eigentlich Charlie heißen, aber ich wollte nicht alles wieder abpiddeln...



Kein Berlin-Besuch ohne CURRYWURST!! Diesmal in Bio-Qualität -  kannte ich auch noch nicht.


Die Seiten habe ich insgesamt recht schlicht gehalten. Hier und da ein Sticker, mehr nicht.


Am Sonntag dann eins der Hightlights für unsere zwei Computer-Spezialisten: ein Besuch im Computerspiele-Museum. PacMan und Co lassen grüßen!!


Menschenmassen über Menschenmassen anlässlich des Berlin-Marathons...das war nicht schön. Körperkontakt mit wildfremden Menschen gehört nicht wirklich zu meinen Favorites.


Klar, der Reichstag muss natürlich sein:



So, jetzt habt ihr die Bilderflut überstanden :-)) Und im nächsten Post muss ich, glaube ich, meine Regel  `noch keine Weihnachtssachen´ brechen, denn gestern ist was sooo Schönes entstanden, da kann ich es kaum erwarten, es euch zu zeigen. Aber erstmal muss ich es gescheit ablichten.

Ist das Wetter zur Zeit nicht einfach herrlich? Wir haben ein entspanntes Wochenende ohne feste Termine vor uns; mal schauen, was wir draus machen. Und was habt ihr so Nettes auf dem Programm? 

Was auch immer es ist, ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende! 
Liebe Grüße, Dina


Donnerstag, 2. Oktober 2014

Alle Jahre wieder...

Alle Jahre wieder findet am ersten Sonntag im Advent bei uns der traditionelle Adventskaffee statt. Jedes Jahr läuten wir so mit lieben Studienfreunden und ihren Familien den Advent ein. Wenn alle kommen können, sind wir zusammen mittlerweile 14 Erwachsene und 16 Kinder. Was es genau damit auf sich hat, könnt ihr hier und hier nachlesen.

Wie jedes Jahr habe ich auch dieses Jahr die Einladungen dafür Ende September auf die Reise geschickt.



Hinter dem Vellum ist goldener Glitter als eine Art `Boden´ für die Bäumchen eingenäht.

Den Text im Hintergrund (Font AR Christy) habe ich zunächst auf weißem Cardstock in A4 ausgedruckt und dann in 4 Teile geschnitten.


Dann habe ich 3 ausgestanzte Bäume (Stanze von SU) auf Vellum geklebt und den mittleren mit der Nähmaschine festgenäht. Das Vellum wird dann wiederum an drei Seiten auf den bedruckten Cardstock genäht, vorsichtig mit Glitter gefüllt und dann auch an der 4. Seite zugenäht.



Weihnachtliches bekommt ihr sonst hier bei mir noch nicht zu sehen, das ist noch ein klitzekleines bisschen früh, finde ich, zumal hier bei uns im Moment noch schönstes Spätsommer-Wetter herrscht.

Habt ein schönes langes Feiertags-Wochenende!
Liebe Grüße, Dina