Samstag, 31. Januar 2015

Zur Hochzeit

Das Zerschnippeln hat dem tollen Papier von Alexandra Renke aus dem Februar-Kit der Papierwerkstatt kein bisschen geschadet, finde ich, denn je nachdem, welchen Teil man verwendet, entstehen Karten für die unterschiedlichsten Anlässe. Die Begriffe Ewigkeit und Abenteuer sind wie geschaffen für einen Glückwunsch zur Hochzeit. Und die Anordnung im `Regenbogen´ ist zum Verlieben!



Ich gebe es offen zu - ich bin stanzensüchtig. Kann ich nicht dran vorbei. Ich habe zwar einen Schneideplotter, aber ich greife doch schneller zu BigShot und Stanzformen, als die große Maschine aufzubauen. Ich muss mich da echt bremsen, aber diese hier *klick* musste UNBEDINGT ins Körbchen. So so so schön und zeitlos!

Habt ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Freitag, 30. Januar 2015

Im Kreis

Ihr dürft gespannt sein auf das wunderschöne Februar-Kit der Papierwerkstatt! Sooo tolle Papiere für Karten und jede Menge wunderbarer Schnickschnack und perfekt bezogene Graupappen zum Scrappen! Ehrlich gesagt habe ich das Kit förmlich inhaliert und schon fast komplett ausgeschlachtet. Es sind unzählige Karten, zwei Minis und eine Projekt Life-Doppelseite entstanden. Ich merke, dass mir das gut tut, mich auf eine eingeschränkte Auswahl an Materialien zu konzentrieren. Da kommen die Ideen von ganz alleine. Von zuviel Auswahl ist man doch oft erschlagen und weiß gar nicht, wo man anfangen soll. 

Dieses zauberhafte Papier von Alexandra Renke ist ebenfalls im Kit enthalten. Ich habe mit mir gekämpft, ob ich den Bogen wirklich zerschneiden soll oder ob ich nicht doch ein Layout in 12x12" damit mache...aber Layouts mache ich ja eher selten, also habe ich beherzt zugeschnitten! Die Herzchen-Stanze findet ihr übrigens hier *klick*.


Morgen zeige ich euch ein Karte mit einem weiteren Stückchen des tollen Papiers!

Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 29. Januar 2015

Herzig

Das muss an der Jahreszeit liegen, dass ich im Moment so gerne Herzen verarbeite. Dieser herzige Hintergrund von Wycinanka ist aber auch zu schön! Der wäre auch toll für Hochzeitseinladungen!

It must be the season - I just love to create with hearts at the moment. This hearty background from the Wycinanka´s shop is just beautiful! Imagine creating wedding invites with it!




Morgen darf ich euch schon mal ein Projekt mit dem tollen Februar-Kit der Papierwerkstatt zeigen - nicht mehr lang, bevor es in den Shop wandert...dann heißt es wieder schnell sein (oder entspannt zurücklehnen, wenn man ein Abo hat)!

Tomorrow I get to share a sneak project with the upcoming February Kit from Papierwerkstatt. It hits the shop soon...you need to be quick (oder just relax in case you´ve got a subscription)!

Bis morgen und liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 28. Januar 2015

Kuss und Umarmung

Kuss und Umarmung - das bedeuten X und O (musste ich dem besten Ehemann gestern erst einmal erklären, als er ratlos vor der Karte stand...ha, ha, sowas wissen Männer wohl nicht). Toll ist das Papier von Crate Paper aus der Serie `Love Notes´ trotzdem. Die Holzbuchstaben von Wycinanka passten einfach perfekt dazu. 



Kuss und Umarmung - das geht für liebe Freunde immer, egal zu welchem Anlass!

Liebe Grüße, Dina

Montag, 26. Januar 2015

Herz auf Herz

Heute zeige ich euch eine Karte, die ich für Wycinanka gefertigt habe. Das wunderbare Holzherz stammt aus diesem tollen Set *klick* und hat bereits ein gestanztes Loch zum Auffädeln des Leinenfadens. Das Papier ist von Crate Paper - Love Notes und Kiss Kiss. Der Stempel ist von Alexandra Renke.

Today I want to share a card, which I created for Wycinanka using the lovely wooden heart from this set *klick* . The hole is already cut so it´s easy to adhere it with some linen thread. The papers I used for this card are from Crate Paper´s Love Notes and Kiss Kiss collection. 



Herzen sind ein bisschen wie Sterne - die gehen immer, finde ich!

Just like stars, hearts are suitable for every occasion, don´t you think? Have a great week!

Eine schöne Woche und liebe Grüße,
Dina

Samstag, 24. Januar 2015

Für Penunzen

Heute feiern wir den 17. Geburtstag von unserem Patenkind, wobei... `Kind´ trifft es da wohl nicht mehr. Ein (fast) erwachsener junger Mann ist das. Die allerallerschwerste Kategorie zum Kartenmachen überhaupt, ihr kennt das. Deshalb musste ich auch SOFORT zuschlagen, als ich im Shop der Papierwerkstatt diese Handy-Stanzform entdeckte . Ich meine, wenn den Teenies irgendwas geläufig ist, dann ja wohl ihre mobilen Endgeräte. Für die Penunzen habe ich gleich nochmal ein Täschchen aufgenäht - diesmal ohne Tüte (so wie hier), sondern einfach so zum Scheine-Reinstecken. Wo sich die Penunzen befinden, wird dem Beschenkten auch gleich auf den ersten Blick klar (hoffe ich zumindest). Na, dann kann es ja gleich losgehen!




Ich sehe gerade, dass ich wohl die letzte vorrätige Handy-Stanzform im Shop erwischt habe. Die lässt sich aber sicher nachbestellen. Schreibt den Schwestern einfach eine Mail - ich bin sicher, sie helfen euch gern weiter! Das gilt für alles, was vorübergehend ausverkauft ist, denke ich. Der kleine Dollar-Stempel stammt übrigens aus einem Stempelset von Studio Calico, das ich im Rahmen eines Kurses dort erhalten hatte. Soweit ich weiß, ist das nicht mehr erhältlich. Es gibt aber auch eine Menge schöner Planer-Stempel auf Deutsch und mit Euro-Zeichen.

Habt ein schönes (und vielleicht auch so wundervoll verschneites?) Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 22. Januar 2015

Für dich

Das Januar-Kit der Papierwerkstatt ist wieder lieferbar! Das nur kurz vorweg, für alle, die schon drauf gewartet haben. Die heutige Karte ist eigentlich eine Geldgeschenkverpackung, eine Tüte in der Karte sozusagen. Für die Tüte (ein Framelit aus dem Frühjahrskatalog von Stampin Up) habe ich das zauberhafte Sternenhimmelpapier aus dem Januarkit genommen. Die Innenseite ist zart mint gemustert - deshalb habe ich für die Grundkarte diese Farbe gewählt. Ich mag diese zurückhaltenden Farben sehr gern zusammen. Das aufgenähte Stück zartrosa Vellum ist von Alexandra Renke, die Chipboard-Fähnchen sind von Wycinanka. Die Sternstanze findet ihr hier *klick*.



Liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 21. Januar 2015

Project Life Woche 2

Für die zweite Woche in diesem Jahr habe ich versucht, mich hauptsächlich aus dem Januarkit der Papierwerkstatt zu bedienen. Da habe ich richtig Geschmack dran gefunden und werde das jetzt sicher öfter machen, denn a) geht es viel schneller, wenn man nur eine eingeschränkte Auswahl zur Verfügung hat und b) kann man sich blind darauf verlassen, dass alles zusammen passt. Damit es farblich nicht zu bunt wird, habe ich mir auf diversen Blogs den Tipp zu Herzen genommen, sehr bunte Fotos einfach in Schwarz/Weiß auszudrucken; da wirkt alles gleich viel ruhiger.




Keine Sorge, ich werde euch jetzt nicht jede Woche mit Project Life auf die Pelle rücken! Nur ab und zu vielleicht ;-))

Liebe Grüße, Dina

Dienstag, 20. Januar 2015

Kiss Kiss

Heute zeige ich euch eine Karte, für die ich nicht einen einzigen Stempel verwendet habe. Ganz ungewohnt für mich! Die gemusterten Papiere, Label und Sticker sind allesamt Teil des Januarkits der Papierwerkstatt.  Küsschen passen ja nun wirklich zu so ziemlich jedem Anlass!



Ich platze übrigens gerade vor Stolz (muss auch mal sein), weil ich es hingekriegt habe, dass jetzt ein Pinterest-Button auf meinen Bildern erscheint, wenn man mit der Maus drüber scrollt. Yay!! Das macht das Pinnen ganz einfach. Ich freue mich nämlich auch immer, wenn ich ohne großen Aufwand irgendwo Ideen für später festhalten kann. Für alle Blogger, die das auch gerne auf ihrem Blog einrichten möchten - ich habe mich an diese großartige Anleitung von Ulma gehalten *klick*, danke dafür, liebe Ulma!

Morgen habe ich nochmal eine Project Life Doppelseite für euch, nämlich Woche 2. Vielleicht bis morgen?

Liebe Grüße, Dina

Freitag, 16. Januar 2015

XOXO

Heute habe ich nochmal eine Box für euch in der Art einer großen Streichholzschachtel. Den Bauplan (in einer Nummer größer) findet ihr hier. Sämtliche Materialien (bis auf die Bänder und die Alphas) stammen wiederum aus dem Januarkit der Papierwerkstatt.



Ich bin echt durch und durch verliebt in das Kit - genau meine Farben. Und ganz und gar nicht nur für Valentinsprojekte geeignet. Diese Schachtel bekommt z.B. eine liebe Person zum Geburtstag.

Kommt gut ins Wochenende!
Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 15. Januar 2015

@ wird herzig

Et (@) wird herzig, wie der Rheinländer sagen würde! Dieser zuckersüße Herzchenstempel ist ebenfalls im Januarkit der Papierwerkstatt enthalten. Der Stempel von Stampin Up passt einfach perfekt dazu, genau wie ein paar Herzchen-Sticker aus dem Kit.



Das war´s auch schon wieder für heute!

Liebe Grüße, Dina

Mittwoch, 14. Januar 2015

Hello Geburtstagskind

Das Januarkit der Papierwerkstatt ist so ein Träumchen, da fließt der kreative Mojo nur so. Obwohl ich eigentlich diesen Monat gar nicht `dran´ war und ich mir fest vorgenommen hatte, mal auszusetzen (nach der ganzen Weihnachtskreativität ist bei mir im Januar oft ein bisschen die Luft raus), konnte ich angesichts der traumhaft schönen Papiere einfach nicht widerstehen. Und schwupps, ist bei so schönen frischen Farben auch das kreative Tief verschwunden! 

 


Das Kit ist zwar zur Zeit ausverkauft, aber einzelne Teile des Kits findet ihr im Shop unter Neuheiten Januar, so z.B. das Herzchen-Vellum und und den Anhänger. Die `hello´-Stanze ist von KesiArt, mittlerweile meine Lieblingsfirma, wenn es um BigShot-Stanzen geht. Das hübsche Herz gehört zum Stickerbogen aus dem Januarkit.

Ich habe noch einiges an Inspirationen zum Kit hier liegen, aber schön der Reihe nach. Morgen gibt´s mehr!

Liebe Grüße, Dina

Dienstag, 13. Januar 2015

Geburtstagsbox mit Anleitung - Birthday Box Tutorial

Vielleicht habt ihr schon mal dort vorbeigeschaut - Wycinanka hat wunderschöne neue Holz- und Chipboardteilchen im Programm, unter anderem ein tolles Holzalphabet aus dem Programm `American Dream´. Zusammen mit ein paar bestempelten Luftballons in Form von ausgestanzten Kreisen und ein paar zusätzlichen Sternen wird daraus eine Geburtstagsbox, in der man prima z.B. ein paar Süßigkeiten zusammen mit einem Gutschein verpacken kann. 

You might have stopped by already - Wycinanka has got some fabulous new wood veneers and chipboards, for example this amazing wooden alphabet from the `American Dream´ line. Paired with some balloons (made of die cut circles) and some additional stars they turn a simple box into a nice birthday box for treats and a gift card.





Ich habe die versprochene Anleitung zur Rosenschachtel nicht vergessen, aber heute habe ich mich erstmal an eine Anleitung für diese Geburtstagsbox gemacht. Sie ist im Prinzip aufgebaut wie eine große Streichholzschachtel mit Innen- und Außenteil. Am besten falzt ihr euer Papier mithilfe eures Papierschneiders, sofern er über eine Falzklinge verfügt. Lineal und Falzbein tun es aber auch.

I haven´t forgotten about the promised rose box tutorial, but today I created a tutorial for this sweet little birthday box. It´s basically a big match box with an inner and an outer piece. You can use your paper cutting tool or a ruler and a bone folder. 



Die Seitenteile werden zweimal nach innen umgeklappt und festgeklebt. Das macht die Box nicht nur stabiler, sondern auch die seitlichen Klebelaschen werden so schön sauber versteckt.

The sides get folded in twice to make the box more sturdy and to cover up nicely all the glued pieces.

Das Außenteil muss je Fläche immer einen Hauch breiter sein als das Innenteil. Die Inch-Einteilung der meisten Papierschneider ist mit 16 kleinen Strichen unterteilt, das ist genau 1/16 inch, der Betrag, um den die Fläche breiter sein muss. In der metrischen Einteilung sind das knapp 2 mm.

The outer part of the box has to be just a bit larger to fit over the inner part, that´s why you have to add 1/16 of an inch (or 2 mm) to each crease.


Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich. Bitte meldet euch, wenn nicht! Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Please let me know if you have any questions! Have fun creating this box!

Liebe Grüße, Dina

Montag, 12. Januar 2015

Project Life 2015

Guten Morgen, ihr Lieben! Mannomann, heute ist es mir besonders schwer gefallen, in die Gänge zu kommen...liegt es daran, dass man wegen des überaus miesen Wetters am Wochenende kaum Frischluft geschnuppert hat? Wie auch immer, das neue Jahr hat begonnen und damit (für mich zumindest) auch eine neue Runde Project Life. Habt ihr ein bisschen Zeit? Das ist nämlich ein Thema, das ich nicht in ein paar Sätze packen kann ;-)).

Was vor ziemlich genau einem Jahr als Experiment begonnen hat - ob es Spaß macht, ob ich es überhaupt durchhalten kann, wieviele Alben füllt man da so?- kann ich mir nun eigentlich nicht mehr wegdenken. Sogar meine Jungs haben das netterweise verinnerlicht und schieben mir z.B. Kinokarten mit den Worten unter `Da, Mama, die brauchst du doch für dein Project Life!´.

Für alle neuen Leser, die jetzt denken `Häää?? Project was?!´: Project Life ist eine Art der Erinnerungsbewahrung mit Seitenschutzhüllen zum Einschieben von Fotos, die die Amerikanerin Becky Higgins erfunden hat, um das Gestalten von Fotoalben einfach und schnell zu machen. Dafür gibt es grundsätzlich keine Regeln. Manche verarbeiten auf diese Weise Kisten voller Fotos der letzten 10+ Jahre, manche halten ihre Fotos einfach chronologisch ohne festen Zeitplan fest und manche dokumentieren mit dem wöchentlichen Ansatz ihren Alltag, fast ein bisschen wie ein Fototagebuch; dabei erhält jede Woche eine Doppelseite. 

Das klingt erstmal irre kompliziert, ist es aber gar nicht. Unser Jahr 2014 ist in einem dicken Album untergekommen. Es war mir wichtig, mit einem Album auszukommen, denn wohin soll man sonst mit diesen Bergen von Büchern, die da im Laufe der Zeit zusammen kommen. 



Wie ihr sehen könnt, habe ich die Seiten eher `flach´ dekoriert, also wenig `auftragende´ Embellishments (Deko-Elemente) wie Flair Buttons u.ä.. Und manchmal, wenn in einer Woche wirklich nicht viel passiert ist oder ich einfach nur eine Handvoll Fotos hatte, habe ich zwei Wochen auf einer Doppelseite zusammengefasst. So spart man auch an `Dicke´.

Wenn ich jetzt manchmal einen meiner Jungs dabei ertappe, wie er in die Seiten des Albums versunken ist, erfüllt mich das mit so viel Freude! Man vergisst einfach so schnell, was man alles erlebt hat und sowohl der Blick für Details als auch die Wertschätzung für alles Schöne im Leben wird ganz bestimmt geschärft.

Nun geht´s also vollkommen überzeugt in die nächste Runde. Gleiches Format, gleicher Ansatz. Die Titelseite habe ich wieder ganz ganz schlicht gehalten und nur unsere Anfangsbuchstaben verwendet.


Die erste Woche in 2015 war zwar eigentlich nur eine halbe, aber durch die Silvesterfotos war es kein Problem, eine Doppelseite zu füllen. Ich habe hauptsächlich Material aus dem Januarkit der Papierwerkstatt verwendet. Auch für diesen Zweck ist das Kit großartig! Es ist zwar zur Zeit ausverkauft, aber ganz sicher sehr bald wieder erhältlich.


Noch ein Wort zu den lustigen weißen Kreisen auf meinen Layouts: mir ist bewusst, dass ich in dieser zeigefreudigen Zeit eher eine Exotin bin, aber Fotos unserer Kinder möchte ich einfach nicht zeigen. Der beste Ehemann von allen ist sowieso im Netz präsent und er ist ausdrücklich damit einverstanden, aber die Jungs sollen das selbst entscheiden können, wenn sie volljährig sind. Sie haben auch (Gott sei Dank!!) noch kein Interesse an sozialen Netzwerken und haben bereits ein gutes Bewusstsein für Privatsphäre und dem Mangel an solcher im Netz. Ich will hier gar nicht moralisieren, das muss ja jeder für sich entscheiden und wir haben uns eben so entschieden. Ich hoffe, ihr könnt über die abgedeckten Gesichter einfach hinweg sehen ;-)).

Jetzt aber zum Kreativen: im Kit sind dieses Mal entzückende Die Cuts aus Amy Tangerines Serie `Stitched´ dabei, wie z.B. diese schicke Wäscheklammer. Das Kalenderkärtchen stammt noch aus dem Dezemberkit der Papierwerkstatt.


Auf das Feuerwerksfoto bin ich ein bisschen stolz, ha ha, auch wenn es technisch wahrscheinlich unterirdisch ist. Die Stempel sind aus dem Project Life Dezemberkit von Studio Calico. Fast alle Die Cuts, Sticker und Papiere sind aus dem Januarkit der Papierwerkstatt.





Die Texte habe ich letztes Jahr hauptsächlich mit der Hand geschrieben und manchmal mit der uralten Schreibmaschine, die ich netterweise von meinen Schwiegereltern erben durfte. Alles mit dem Computer zu tippen und die Kärtchen dann - auf Papier geklebt - zu bedrucken, dauert mir in der Regel einfach zu lange. Der ganze Prozess muss schnell gehen, sonst macht man´s ja nicht regelmäßig. Ein guter Fotodrucker für zuhause ist für mich übrigens auch der Schlüssel zum Glück. So sind montags schnell die paar Fotos ausgedruckt und in die Hüllen geschoben; der Rest wird dann unter der Woche mal zwischendurch gemacht.

Die meisten Fotos mache ich mit meinem iPhone5S. Die Qualität ist nicht überragend, aber der Bequemlichkeit halber ausreichend. Ich mag sehr sehr gerne die Project Life Doppelseiten von manchen Bloggerinnen, deren Fotos irgendwie ätherisch hell aussehen; alles ist pastellig und perfekt aufeinander abgestimmt...jaahaaa, aber unser Leben ist halt weder pastellig noch ätherisch und perfekt aufeinander abgestimmt schon mal gar nicht und deshalb habe ich mich von dem Anspruch, solche Bilder zu schießen, längst frei gemacht. In zwanzig Jahren interessiert sich bestimmt niemand mehr dafür, wie künstlerisch die Alben aussehen, sondern die Menschen und was wir so gemacht und gedacht haben, wird zählen. So, das war mein Wort zum Montag, ha!

Wie ist es bei euch? Seid ihr längst in Project Life eingetaucht oder denkt ihr darüber nach? Ich bin gespannt, wie ihr das seht!

Kommt gut in die neue Woche!
Liebe Grüße, Dina

Freitag, 9. Januar 2015

December Daily Teil 2

Ein paar weihnachtliche December Daily Bilder habe ich noch für euch und dann ist auch wirklich Schluss und es wird hier wieder ganz und gar unweihnachtlich  ;-)

Los geht´s mit unserem Besuch des Monschauer Weihnachtsmarktes am 3. Advent. Meine 3 Männer sind nicht so große Weihnachtsmarktfans (also eher gar nicht) und sind wirklich nur mir zuliebe hingefahren. Das allein war ja schon toll, aber als wir auf dem Weg nach Monschau fuhren, eröffnete sich vor unseren Augen eine traumhafte Winterlandschaft. Offenbar hatte es am Vortag hier so richtig geschneit. Dazu hatten wir strahlenden Sonnenschein - absolut perfekt! 


Unterwegs musste der beste Ehemann von allen natürlich anhalten, damit ich die Pracht fotografieren konnte. Aber der wundert sich diesbezüglich schon über gar nix mehr ;-)).



Keine Panik, das große Kind hat keinen ganzen Glühwein getrunken... nur mal probiert!!


Die Texte habe ich übrigens alle mit dem Computer getippt, ausgedruckt und dann in Streifen geschnitten. Das fungiert dann sozusagen als `roter Faden´ im Album, denn papiermäßig habe ich ja alles kunterbunt durcheinander verwendet.





Am Samstag vor Weihnachten haben meine beste Freundin und ich und unsere insgesamt 6 Kids unsere Freikarten fürs Phantasialand eingelöst. Es war zwar irre kalt, aber auch sehr sehr schön weihnachtlich geschmückt. Und die Kids finden das eh Bombe.


Ist dieses Schildchen nicht zuckersüß? Ich habe keine Ahnung mehr, von welcher Firma die sind. manche sind bereits bedruckt so wie dieses und manche kann man selbst beschriften.






Der Heiligabend mit allen Omas und Opas und einer Tante füllt natürlich mehrere Seiten, aber fotografiert habe ich nur das `Titelblatt´.


Super praktisch finde ich diese dicken Umschläge zum Einheften von Stampin Up - da finden alle tollen Weihnachtskarten Platz, die wir erhalten haben!


So, jetzt habt ihr´s geschafft! Nächstes Jahr werde ich, glaube ich, ein kleineres Format ausprobieren, z.B. 6x8". Und vielleicht werde ich die Herangehensweise etwas verändern und einfach chronologisch weihnachtliche Events verarbeiten, ohne wirklich täglich ein Foto haben zu müssen. Zum Glück gibt es da ja keine Regeln!

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf viele frische frühlingshafte Projekte. Ihr auch?

Liebe Grüße, Dina

Donnerstag, 8. Januar 2015

Mein December Daily

Jetzt zeig ich´s doch, mein December Daily :-)). Obwohl mir gar nicht mehr weihnachtlich zumute ist. Aber das Album ist voll und da wär´s doch wirklich doof, oder? Und nach Weihnachten ist vor Weihnachten..also los geht´s:

Das Format 8,5x11" war recht ungewohnt am Anfang, aber dafür gab´s auch viel Platz für Fotos. Ich habe nicht jede Seite fotografiert - ich will ja nicht, dass hier jemand einschläft ;-))
Die Adventsdeko musste natürlich wie letztes Jahr auch mit rein ins Album:


Die Ereignisse des Nikolaus-Samstag hätten Stoff für zig Seiten abgegeben; der Große beim alljährlichen Robotik-Wettbewerb, der Kleine mit der Skigilde in der Skihalle in Landgraaf und der beste Ehemann von allen und ich beim Weihnachtsbaum- und Geschenkeshoppen mit späterem Besuch beider Kinder-Events...um so viele Fotos unterzubringen, habe ich auf beiden Seiten so genannte `flip pages´ erstellt. Ein Foto steckt in der Hülle und die darüberliegenden werden mit Washi-Tape so aneinandergeklebt, dass man durchblättern kann. Das ist auch sehr praktisch, wenn man viel Text hat.



In Ermangelung von Schnee kann man auch schon mal ein Foto der Wunschvorstellung mit ins Album packen, oder?


Unser Mädelsnachmittag/abend in Köln war auf jeden Fall ein Highlight:


Yummie!


Unseren Baum haben wir schon in der Woche nach dem zweiten Advent aufgestellt. So hat man einfach länger was davon und das Schmücken ist so auch schon erledigt. Diese duftigen Flügel hingen dieses Jahr mal wieder an unserem Baum. Der witzige Stempel ist übrigens ein Klartext-Stempel von Dani Peuss.


So Ihr Lieben, den zweiten Teil gibt´s morgen, sonst wird´s ein bisschen lang. Ich freu mich, wenn ihr wieder vorbeischaut!

Liebe Grüße, Dina